Neues Schalterprogramm Berker Q.7

Schalterprogramm Berker Q.7 erhält German Design Award 2017

Berker Q.7: Neben drei Kunststoffvarianten sind auf Wunsch auch edle Echtmaterialien in Aluminium, Edelstahl, Glas, Schiefer natur und Beton strukturiert erhältlich (PresseBox) ( Blieskastel, )
„Berker Q.7 unterstreicht den Charakter Ihres Zuhauses.“ Mit diesem einprägsamen Slogan bewirbt Berker beim Endkunden sein – und verspricht damit nicht zu viel. Denn das Programm Q.7 verkörpert mit seinen Maßen, seiner Geometrie und seinen Materialien einen ganz eigenen Stil.

So befindet sich das Zentralstück von 58 x 58 Millimetern in einem besonders großzügig bemessenen Rahmen von 95 x 95 Millimetern. Die außergewöhnliche Formgebung der Schalter setzt sich bei den Materialien fort: Neben den drei Kunststoffvarianten in polarweiß, aluminium und anthrazit sind auf Wunsch auch edle Echtmaterialien in Aluminium, Edelstahl, Glas, Schiefer natur und Beton strukturiert erhältlich, die zusätzlich das besondere Flair dieser Designlinie unterstreichen.

Gestalterisches Highlight des Programms ist jedoch zweifelsohne der transluzente Trägerrahmen: Das sechs Millimeter starke Trägermaterial nimmt die Farbe des Hintergrunds auf und hebt das vier Millimeter starke Echtmaterial unsichtbar in den Vordergrund. Dadurch scheint der Schalter quasi schwerelos an der Wand schweben.

Dieses außergewöhnliche Design überzeugte auch die Fachjury des Rats für Formgebung, die das Berker Schalterprogramm daher mit dem German Design Award 2017 als „Special Mention“ auszeichnete. Der German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

Aber auch technisch weiß die die Schalterserie Q.7 mit über 250 Zentralstücken zu überzeugen, die alle gewünschten Funktionen abdecken – vom einfachen Schalter über die praktische Zeitschaltuhr bis hin zum komfortablen Tastsensor für Steuerung von Beleuchtung, Jalousien oder Rollläden. Und selbstverständlich ist das neue Programm im Sinne des Systemgedankens kompatibel mit den Berker Serien Q.1 und Q.3, so dass ein einfacher Austausch ohne Wechsel der Einsätze möglich ist. Dazu müssen lediglich die vorhandenen Schalterelemente abgenommen und auf die bestehenden Einsätze aufgesetzt werden. So lässt sich mit wenigen Handgriffen in allen Wohnräumen ein neues Schalterdesign realisieren.

Als Rahmenkombination stehen Ausführungen von 1- bis 5-fach zur Verfügung; bei Schiefer natur und Beton strukturiert 1- bis 3-fach. Die Montage kann in allen Fällen wahlweise senkrecht oder waagerecht erfolgen.

Alle Material-, Funktions- und Farbvarianten des Berker Q.7 lassen sich in der Berker-App „Schalter“ sowie online unter schalter.berker.de kombinieren, darstellen und vergleichen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.