Grünes Licht für mehr Sicherheit

Berker Steckdosen mit Kontroll-LED für den Einsatz in Krankenhäusern

Berker Steckdosen mit Kontroll-LED eignen sich besonders für den Einsatz in Krankenhäusern. (PresseBox) ( Schalksmühle, )
Berker hat seine Steckdosen mit Funktionsbeleuchtung komplett überarbeitet. Ab sofort sind alle Berker Steckdosen mit einer Funktionsanzeige auf LED-Leuchtmittel umgestellt. Gerade in Krankenhäusern und Arztpraxen kann es lebenswichtig sein, dass die Anwender auf einen Blick sehen, ob das angeschlossene Gerät kontinuierlich mit Spannung versorgt wird.

Sowohl Steckdosen SCHUKO als auch Steckdosen mit Schutzkontaktstift von Berker sind jetzt mit einer langlebigen grünen LED ausgestattet. Die LED mit einer Lebensdauer von über 50.000 Stunden garantiert eine sehr gute Erkennbarkeit aus allen Richtungen und reduziert den Wartungsaufwand für den Kunden. Durch die LED-Leiterplatte können Scheinspannungen bis ca. 50 V die LED nicht aufleuchten lassen. Hierdurch ist eine zuverlässige und sichere Funktion der Spannungsanzeige gewährleistet.

Durchgängig mit erhöhtem Berührungsschutz

Angeschlossen werden die Steckdosen mit Schraub-Liftklemmen. Alle Steckdosen SCHUKO sind mit einem Beschriftungsfeld zur individuellen Kennzeichnung ausgestattet. Außerdem wurden sie durchgängig mit einem erhöhten Berührungsschutz versehen. „Die Norm DIN VDE 0100-710:2002-11 regelt, dass Steckdosen für den Anschluss elektrischer medizinischer Geräte deutlich und dauerhaft gekennzeichnet werden und mit einer Spannungsanzeige versehen sein müssen. Diese Norm erfüllt Berker nun vorbildlich. Dadurch erhöhen sich die Einsatzmöglichkeiten der Berker-Steckdosen um den sensiblen Bereich der Krankenhäuser“, erläutert Oliver Brüggemann, Berker Marktmanager Deutschland. Die Steckdosen mit Kontroll-LED sind in den Designlinien Modul 2, S.1, B.3, B.7, Q.1, K.1 und Arsys lieferbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.