Haftungsrisiken rund um den PC vorbeugen

IT-Risiko-Management

Düsseldorf, (PresseBox) - Das Arbeiten mit dem PC wird immer gefährlicher. Schon kleine Tatbestände können zu weit reichenden Haftungsfällen führen. Ursächlich ist dafür oft ein fahrlässiges Verhalten von Mitarbeitern, die zum Beispiel gedankenlos mp3-Dateien herunterladen oder Passwörter an Dienstleister weiterreichen.

Die Folge: Viele Geschäftsführer oder Vorstände müssen befürchten, für das fehlerhafte Verhalten ihrer Mitarbeiter zur Verantwortung gezogen zu werden. Es drohen zivilrechtliche und in Einzelfällen sogar strafrechtliche Verfahren. Deshalb sollten für die Nutzung von Firmen-PCs immer wirksame Sicherheitsmaßnahmen gelten. So können viele Haftungsfälle von vorneherein ausgeschlossen werden.

Die aktuelle Gesetzeslage verpflichtet auch kleine Unternehmen zu einem umfassenden IT-Risiko-Management. Speziell für den Mittelstand und in Haftung stehende Einzelpersonen bietet die auf Dokumentenprozesse spezialisierte Behrens & Schuleit GmbH jetzt eine passende Komplettlösung an.

Das Produkt „IT-RisikoManager" basiert auf der ISO-Norm 27001 und gewährleistet die Erstellung von gesetzeskonformen IT-Sicherheitsrichtlinien für Unternehmen. Ein Frage-Antwort-Dialog ermöglicht eine anwenderfreundliche und eingehende Risikoanalyse. Im nächsten Schritt generiert der „IT-RisikoManager" konkrete Handlungsanweisungen. Das Ergebnis sind exakte Regelwerke für ganz unterschiedliche Anforderungen.

Damit die Sicherheitsregeln kein Papierwerk bleiben, müssen alle Mitarbeiter die für sie maßgeblichen Vorschriften durchlesen und anschließend unterschreiben. Nur so kann die Firmenleitung ihre IT-Haftungsrisiken juristisch begrenzen. Damit die Richtlinien dauerhaft eingehalten werden, kann per Prüfmodul immer wieder verifiziert werden, ob sie noch präsent sind. „So schützen sich Unternehmer konsequent vor Haftungsrisiken im IT-Bereich", resümiert Thomas Rick, Geschäftsführer der Behrens & Schuleit GmbH.

Die großen IT-Sicherheitsrisiken:

Unternehmer haften für alle Schäden, die durch Firmen-PCs entstehen. Nur wer alle Gefahrenquellen kennt, kann effizient vorbeugen. Die Spezialisten der Behrens & Schuleit GmbH (www.behrens-schuleit.de) nennen zentrale Risikobereiche:

1. Personalverhalten:
Mitarbeiter nutzen Computer und Software häufig fehlerhaft. Typische Fälle sind die Herausgabe von Passwörtern, die Weiterleitung vertraulicher Informationen oder der private Download von Bild- oder Audiodateien.

2. Kommunikationswege:
Die Nutzung von Internet und E-Mail ist ein Einfallstor für Eingriffe von außen. Schnell gelangen über Anhänge Viren und andere schädigende Programme ins Unternehmen.

3. Software/Hardware:
Abwehrsysteme wie Anti-Viren-Software oder Firewall sind heutzutage für alle Unternehmen Pflicht. Nur so lassen sich Firmencomputer und Server wirksam vor IT-Angriffen schützen.

4. Prozessabläufe:
Oft findet keine regelmäßige Datensicherung statt und es fehlen verbindliche Sicherheitsrichtlinien. Entscheidend ist, Prozesse abteilungsübergreifend zu analysieren und ein umfassendes Sicherheitskonzept zu etablieren.

Behrens & Schuleit GmbH

Die Behrens & Schuleit GmbH wurde bereits 1929 in Düsseldorf gegründet und unterstützt seitdem ihre Kunden in allen Fragen rund um das Dokument. Heute bietet das Unternehmen umfassende Dienst- und Beratungsleistungen im Bereich der Dokumentenverarbeitung an. Dazu gehören die Analyse und Optimierung innerbetrieblicher Vorgänge (Business Process Management), die Bearbeitung ein- und ausgehender Dokumente (Input-/Outputmanagement) und die Beratung rund um Dokumenten- und Process-Management. Behrens & Schuleit begleitet sowohl kaufmännische Dokumente als auch großformatige Zeichnungen während ihres gesamten Lebenszyklusses. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem die Daimler AG, die LTU, die Plus Warenhandelsges. mbH, die Thyssen Krupp Stahl AG und die Victoria Versicherungen AG.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 75 Mitarbeiter und verfügt - neben seiner Zentrale in Düsseldorf - über Vertriebsbüros in Bad Bentheim, Meckenheim und Osnabrück. Geschäftsführer sind Dieter Rick und Thomas Rick. Behrens & Schuleit ist aktives Mitglied im Fachverband für Multimediale Informationsverarbeitung e.V. (FMI) und im VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. Darüber hinaus ist Thomas Rick Vorstandsmitglied im Regionalkreis Niederrhein des BJU - DIE JUNGEN UNTERNEHMER (www.behrens-schuleit.de).

Pressetexte und Bilder hier zum Download: http://www.goodnews.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Ist die EU-DSGVO noch rechtzeitig realisierbar?

Vie­le Stu­di­en zum ak­tu­el­len Stand der Um­set­zung der DSG­VO zeich­nen ein ähn­li­ches, düs­te­res Bild – um die EU-DSG­VO ist es sch­lecht be­s­tellt. Vie­le Un­ter­neh­men hin­ken noch hin­ter­her, es man­gelt an Wis­sen und An­satz­punk­ten. Ist die neue eu­ro­päi­sche Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung bis zum Mai 2018 al­so über­haupt noch in den Un­ter­neh­men rea­li­sier­bar?

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.