HPIX - High Powered Internet X  – ausfallsicheres Internet für Unternehmen

Neue Lösung von becom: Der Parallelbetrieb beliebiger Internetanschlüsse als Grundlage für Cloudnutzung und Homeoffice

becom HPIX - High Powered Internet X / Schema
(PresseBox) ( Wetzlar, )
Mit HPIX - High Powered Internet X präsentiert becom (https://www.becom.net) eine neue Lösung für hochverfügbares Internet. Unternehmen und Organisationen haben damit die Möglichkeit, mehrere Internetanschlüsse und Technologien einfach und kostengünstig zu bündeln.

HPIX - High Powered Internet X wird von becom als Managed Service inklusive Monitoring, Management und Cloud Gateway angeboten. Der Betrieb ist in Form eines von becom gelieferten Edge Devices oder in einer virtuellen Maschine möglich. Der Abschluss auf Kundenseite wird als 1GB Ethernet Port inkl. einer – optional auch mehrerer – IP-Adresse(n) geliefert. Hier kann direkt eine Firewall angeschlossen werden. Die Lösung steht darüber hinaus in zwei Varianten für Datentransferraten bis zu 200 Mbit (200M) beziehungsweise bis zu einem Gbit (1G) zur Verfügung.

Redundanz bei Ausfällen

Verschiedene Internetanschlüsse und beliebige Provider (zum Beispiel DSL, LTE, 5G, Satellit oder Glasfaser) können mit HPIX - High Powered Internet X für maximale Bandbreite parallel gebündelt oder als Backup konfiguriert werden. Bereits ab zwei Anschlüssen, über die jeweils Tunnel zum Cloud Gateway aufgebaut werden, lässt sich auf diese Weise Redundanz erzielen. Sollte ein Internetanschluss vorübergehend gestört sein oder vollständig ausfallen, reduziert sich solange lediglich die Bandbreite. Der Zugang zum Internet besteht aber weiterhin. Die IP-Adressen sind zudem fest vergeben, so dass beispielsweise auch VPN-Lösungen unterbrechungsfrei weiter genutzt werden können. Gleichzeitig wird die ausgefallene Anbindung nach dem Ende der Störung automatisch neu aufgebaut.

„Vielen Unternehmen ist bis zum ersten richtigen Ausfall gar nicht in vollem Ausmaß bewusst, wie groß ihre Abhängigkeit von einer funktionierenden Internetanbindung wirklich ist“, sagt Ralf Becker, Geschäftsführer der becom Systemhaus GmbH & CO. KG. „In zahlreichen Bereichen kommen längst Cloudlösungen zum Einsatz, die aber kaum noch als solche wahrgenommen werden, da sie –solange das Netz steht – -vollkommen nahtlos integriert sind. Die Produktivitätsverluste bei einem Ausfall sind enorm und die Pandemie hat die Situation weiter verschärft. Denn oft sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell via VPN an das Firmennetz angebunden. Fällt dann im Unternehmen das Internet aus, geht auch im Homeoffice gar nichts mehr.“

Individuelle Konfigurationsmöglichkeiten

HPIX - High Powered Internet X lässt sich auf Wunsch individuell konfigurieren. Möglich ist beispielsweise die Priorisierung von Datendiensten. Um Hochverfügbarkeit zu gewährleisten, können optional zudem zwei Edge Devices vor Ort installiert werden. Auch Sonderkonfigurationen mit einer Übertragungsrate von mehreren Gbit sind realisierbar.

Preismodell
Die Kosten für HPIX - High Powered Internet X von becom setzen sich aus der einmaligen Gebühr für das Edge Device (sofern benötigt) sowie einer monatlichen Managed Service Pauschale zusammen.

Weitere Einzelheiten und Preisinformationen zu HPIX - High Powered Internet X finden sich unter https://www.becom.net/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.