Es werde Licht! - Schüler und Studenten haben dank Beamerwartung wieder vollen Durchblick

Profi Check-Up der unterfränkischen Projektor Spezialisten von Beamerreparatur.de ermöglicht Schulen durch Ferienaktion profitable Leistungssteigerung von Mensch und Maschine

verstaubtes Innenleben eines zur Wartung eingesandten Beamers
(PresseBox) ( Urspringen, )
In Zeiten der Digitalisierung sind Beamer aus dem Schulalltag oder   Universitäts – Hörsäälen nicht mehr wegzudenken und gelten als ein fester Bestandteil in der Unterrichts- und Vortragspraxis des deutschen Bildungssystems. Allzugern verlässt man sich aber fast blind auf die Funktionstüchtigkeit der technischen Hilfsmittel und setzt deren Zuverlässigkeit einfach voraus. Entgegen der häufigen Wahrnehmung sind Beamer und Projektoren aber höchst sensible optische Geräte, deren technische Komponenten im Inneren, sowie die das empfindliche Linsensystem und die Lampen einer regelmäßigen und gründlichen Wartung nebst Reinigung bedürfen, um nicht an Leistungsfähigkeit einzubüßen.

„Man sieht ja gar nichts“  hört man von 80% der Schüler regelmäßig im Unterricht sagen, was Aufschluss darüber gibt, in welchem  Zustand sich die technische Ausstattung in Schulen befindet.
 In den allermeisten Fällen sind die schlechte Bildqualität und dadurch auch die mangelnde Aufmerksamkeit der Schüler nämlich nicht auf die Qualität der kostspieligen Geräte zurückzuführen, sondern lediglich auf deren unzureichende oder sogar gänzlich vergessene Wartung, so Heiko Hoffmann, der Leiter von beamerreparatur.de, dem führenden Spezialisten auf diesem Gebiet.

Leuchtmittel an der Verschleißgrenze, Staub und Verschmutzung im optischen System, heißgelaufene Prozessoren – Beamer in öffentlichen Einrichtungen sind einer hohen, jedoch oft unbemerkten Beanspruchung ausgesetzt. Im Gegensatz zum Fahrzeug TÜV besteht bei den Verantwortlichen wenig Bewusstsein über die Notwendigkeit einer regelmäßigen und gründlichen  Wartung, da oft auch hohe Kosten befürchtet werden. Diese Angst möchte das Team der Beamerreparatur.de nun seinen Kunden nehmen und bietet zu einem günstigen Tarif zwischen 99€ und 150€ +MWSt eine komplette Inspektion inklusive gründlicher Reinigung und Neujustierung an, um die Lebensdauer der Geräte zu verlängern.
Inbegriffen ist in jedem Check-UP auch die offizielle Prüfplakette der DGUV-V3 für die jährliche Funktionsprüfung elektrischer Geräte, die der TÜV Prüfung bei Fahrzeugen ähnelt.

Durch den Check beim Profi kann die Strahlkraft der Projektoren langfristig erhalten werden und so ein wesentlicher Beitrag zur Unterrichtsqualität geleistet werden, da Schüler sich besser konzentrieren können und einer Ermüdung oder gar Schädigung der Augen vorgebeugt wird.

Anmeldungen nimmt das Team von beamerrepartur.de jederzeit telefonisch oder per email entgegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.