GF Automotive erwirbt Schweizer Feinguss-Unternehmen

Düsseldorf, (PresseBox) - GF Automotive, eine Division von GF, erwirbt 100 Prozent der Aktien des Schweizer Präzisionsguss-Spezialisten Precicast Industrial Holding SA. Die Akquisition erfolgt im Rahmen der Strategie der Division, die Präsenz im Industriesektor, vor allem im vielversprechenden Luftfahrtgeschäft, zu verstärken. Nach Abschluss der Transaktion wird GF Automotive in GF Casting Solutions umbenannt.

Die Precicast Industrial Holding SA (Precicast) ist eines der wenigen unabhängigen Unternehmen im Präzisionsguss – auch Feinguss genannt – in Europa. Sie ist auf Komponenten mit komplexen Legierungen für Flugzeugtriebwerke und industrielle Gasturbinen spezialisiert. Ausserdem produziert das Unternehmen mit der Precicast Additive SA Komponenten im additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck).

Das 1970 in Novazzano, Tessin (Schweiz), als Precicast SA gegründete Unternehmen erzielte 2017 mit 730 Mitarbeitenden in der Schweiz und in Rumänien einen Umsatz von ca. CHF 120 Mio. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Um die Entwicklung ihres Portfolios besser zum Ausdruck zu bringen, wird GF Automotive nach Abschluss der Transaktion in GF Casting Solutions umbenannt. Das Closing ist abhängig von der Zustimmung der Behörden und wird gegen Ende des ersten Quartals 2018 erwartet.

GF weist mit seiner Division GF Machining Solutions bereits eine starke Präsenz im Luftfahrt- und Gasturbinensektor auf. Precicast wird in der weiteren Entwicklung der Feingussaktivitäten von GF Machining Solutions unterstützt. Yves Serra, CEO von GF, erklärt: «Die Akquisition von Precicast entspricht der Strategie der Division, ihre Präsenz in vielversprechenden Industriesektoren wie etwa der Luftfahrt zu verstärken. Wir heissen Precicast in der GF Familie herzlich willkommen und freuen uns, das weitere Wachstum zu unterstützen. Beide Gesellschaften ergänzen sich nicht nur sehr gut, sondern teilen auch ähnliche Werte und Kulturen.»

Paola Invernizzi, VR-Präsidentin von Precicast, sagt: «Der Entscheid, mit GF zusammenzuarbeiten, wurde durch unseren Wunsch ausgelöst, die Möglichkeiten für die weitere Entwicklung des Unternehmens sicherzustellen. Precicast, die vor über 48 Jahren gegründet wurde, war schon immer führend bei technologischen Innovationen und ist finanziell kerngesund. Sie hat sich bei namhaften Kunden einen exzellenten Ruf erworben.»

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Fahrzeugbau / Automotive":

Umfassende Transparenz bei IoT-Geräten gefordert

Bei ei­ner Um­fra­ge des Bun­des­ver­bands Di­gi­ta­le Wirt­schaft (BVDW) e. V. spra­chen sich 96 Pro­zent der 209 Be­frag­ten Ex­per­ten aus Mit­g­lieds­un­ter­neh­men für ei­ne um­fas­sen­de Tran­s­pa­renz bei In­ter­net-of-Things-Ge­rä­ten aus.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.