Der B+B Betauungssensor – Der Allrounder in der Feuchtemessung

Betauungssensor (PresseBox) ( Donaueschingen, )
Der B+B Betauungssensor SHS ist ein resistiver Feuchtesensor mit miniaturisierter Abmessung. Er erkennt einsetzende Kondensation schnell und zuverlässig. Durch seine kompakte Bauweise ist er nahezu in jeder Anwendung einsetzbar.

Durch unerwünschte Betauung oder Kondensationseffekte an Kühlanlagen, Rohrleitungen und technischen Geräten können beträchtliche Schäden verursacht werden, falls nicht rechtzeitig reagiert wird. Speziell für die frühzeitige Erkennung drohender Kondensationsgefahr oder von bereits gebildetem Kondenswasser wurde die SHS-Serie resistiver Betauungssensoren entwickelt. Der Betauungssensor wird auf dem Objekt montiert. Durch die eng tolerierte Impedanz-Kennlinie des SHS-A4L ist ein exakt definierter Schaltpunkt nahe der Betauungsgrenze ohne Abgleich der Schaltung möglich.

Typische Anwendungsgebiete sind der Feuchteschutz in Schaltschränken und elektrischen Anlagen, Kondensaterkennung an Außenwänden, Lüftungsregelung in Sanitärräumen, Gebäudeleittechnik, Kühldeckenschalter, Kühltransporter, Klimaanlagen, Leckagewächter für wasserdichte Gehäuse, Schaufenster, Feuchtraumgeräte, Tauchpumpen, Nasssauger, Laser, Kameras Beamer und jegliche braune Ware.

Sie benötigen eine individuelle Lösung mit zum Beispiel einem Montageplättchen? Wir sind Hersteller von Systemlösungen im Bereich Feuchtesensorik. Kontaktieren Sie uns einfach persönlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bb-sensors.com

Oder unter www.shop.bb-sensors.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.