PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 183534 (Bayerischer Handwerkstag)
  • Bayerischer Handwerkstag
  • Max-Joseph-Straße 4
  • 80333 München
  • https://www.dasbayerischehandwerk.de
  • Ansprechpartner
  • Rudolf Baier
  • +49 (89) 5119-121

Handwerk kann auf erfahrene Fachkräfte nicht verzichten

Traublinger: "Keine Verlängerung der Altersteilzeit!"

(PresseBox) (München, ) "Die SPD darf das Kernstück der Reformpolitik der Großen Koalition nicht konterkarieren", kritisiert der Präsident des Bayerischen Handwerkstags (BHT), Heinrich Traublinger, MdL, Pläne der SPD, die Altersteilzeit bis 2015 zu verlängern. Die im Koalitionsvertrag dokumentierte Erkenntnis, dass eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit volkswirtschaftlich notwendig ist, gehe hier offenbar verloren. Die SPD-Pläne würden die dringend notwendige weitere Absenkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung verhindern. Sie würden im Gegenteil zu einem erneuten Ansteigen der Lohnzusatzkosten führen. Allein im vergangenen Jahr hatte die Bundesagentur für Arbeit 1,4 Milliarden Euro für die Altersteilzeit aufwenden müssen.

Außerdem sei das bayerische Handwerk dringend auf das Wissen und die Erfahrung der älteren Arbeitnehmer angewiesen, bekräftigt Traublinger. Das habe für das Handwerk schon von jeher gegolten, inzwischen habe man das offenbar auch in den anderen Wirtschaftszweigen erkannt. Angesichts dieser Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt und wegen der demographischen Entwicklung sei es immer schwieriger, Fachkräfte und geeigneten Nachwuchs zu fin-den. Jeder fünfte bayerische Handwerksbetrieb sucht qualifizierte Mitarbeiter. Daneben konnten im vergangenen Jahr rund 6400 Ausbildungsplätze im bayerischen Handwerk nicht besetzt werden. Traublinger: "Eine Verlängerung der Altersteilzeit würde den Fachkräftemangel weiter verschärfen und den Wirtschaftsstandort Deutschland schwächen!" Der BHT-Präsident verweist darauf, dass für ältere Erwerbstätige, die gesundheitsbedingt nicht mehr in der Lage sind, voll zu arbeiten, das geltende Rentenrecht ausreichende Möglichkeiten für einen vorzeitigen Ausstieg aus dem Berufsleben biete, z.B. durch die Erwerbsminderungsrente.