Bayerisches Handwerk zum "Meisterbonus"

Traublinger: "Vorschlag des Handwerks aufgegriffen"

(PresseBox) ( München, )
Der Bayerische Handwerkstag (BHT) begrüßt den Beschluss der Staatsregierung, ab dem 1. September 2013 einen so genannten "Meisterbonus" einzuführen. Demnach erhalten künftig alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Meisterprüfung sowie einer ähnlich anspruchsvollen Weiterbildungsprüfung im Handwerk eine finanzielle Anerkennung des Freistaats in Höhe von 1.000 Euro. "Damit bekennt sich Bayern zur Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung und erhöht die Weiterbildungsbereitschaft", betont BHT-Präsident Heinrich Traublinger, MdL a. D.

Die Entscheidung ist für das Handwerk auch im Hinblick auf den demographischen Wandel ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung. "Der Meisterbonus kommt unmittelbar bei den Absolventinnen und Absolventen der beruflichen Weiterbildung an und belohnt erfolgreiche Bildungskarrieren", so Traublinger weiter. Das bayerische Handwerk hatte sich schon frühzeitig für eine Kompensation im Bereich der beruflichen Bildung stark gemacht, falls die Studiengebühren entfallen sollten. Mit dem Meisterbonus hat die Staatsregierung jetzt einen Vorschlag der Handwerksorganisation aufgegriffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.