Jahreseröffnungsfeier der Börse München: "Wir brauchen einfachere Regeln, damit Inländer wieder Aktien kaufen"

(PresseBox) ( München, )
"Wir werden uns auch im Jahr 2014 mit Regulierungsmaßnahmen herumschlagen. Sie mögen im Einzelnen vielleicht sinnvoll sein, in der Summe sind sie aber inzwischen nur noch schwer verdaulich", so Andreas Schmidt, Vorstand der Bayerischen Börse AG, bei der Jahreseröffnungsfeier im Amerika-Haus am 16. Januar 2014. Im Rahmen der traditionellen Jahreseröffnungsbörse zeigten die Photographen Nomi Baumgartl und Sven Nieder sowie der Regisseur Yatri N. Niehaus das Projekt "Stella polaris Ulloriarsuaq" über die Eislandschaft Grönlands. "Andere Wertpapiere in Form von Kunst, sei es Malerei oder Fotokunst, können aber auch mit einer bemerkenswerten Performance aufwarten", schlug Vorstand Jochen Thiel den Bogen von der Börse zur Kunst.

"Es darf nicht sein, dass sich in unseren Gewinn- und Verlustrechnungen die regulatorischen Aufwendungen Jahr für Jahr vergrößern und der Nutzen nicht erkennbar wird", so Andreas Schmidt weiter zu den Regulierungsmaßnahmen. "Im Wertpapiergeschäft haben wir im letzten Jahr ausreichend Erfahrungen gesammelt", so Schmidt weiter. "Beratungsprotokolle sind so lästig, dass kaum noch jemand berät und der Kunde oftmals auch nicht mehr beraten werden will. Die Unterschrift unter Dokumente in Überlänge für einfachste Vorgänge wie den Kauf von 100 Stück Aktien eines deutschen börsennotierten Unternehmens schrecken ab. Hier ist eine Vereinfachung dringend notwendig und politisch umzusetzen. Nur so werden Aktien auch von Inländern wieder nachgefragt. Nur so bekommen deutsche Unternehmen neues Eigenkapital von inländischen Investoren."

Eine genauere Beschreibung des Projektes "Stella Polaris", das künstlerisch auf das Verschwinden der Gletscher Grönlands aufmerksam macht, finden Sie im Anhang. Die Reden im Originaltext senden wir Ihnen auf Nachfrage sehr gerne per Mail zu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.