Architekten sehen Nachholbedarf bei Herstellerinformationen

Architekten sehen Nachholbedarf bei Herstellerinformationen
(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Informationen sind in der modernen Arbeitswelt das A und O, um erfolgreich durch das Geschäftsleben zu kommen. Der neue Kommunikationsmonitor von BauInfoConsult hat sich diesem Thema angenommen. 180 Architekten wurden gefragt, was die Hersteller von Baustoffen und Installationsmaterialien tun können, um den Informationsfluss zu optimieren. Das Ergebnis zeigt, dass die Architekten sowohl bei der Anzahl, als auch in der Qualität von Herstellerinformationen Verbesserungsbedarf sehen. So wünschen sich die befragten Architekten vor allem, dass ihnen Informationen der Hersteller häufiger zugesendet werden. Weiter sehen sie Optimierungspotential, was die Tiefe der Informationen betrifft.

Die aktuelle telefonische Befragung unter Architekten sollte die Baustoffhersteller aufhorchen lassen: Anscheinend gilt es für die Produzenten an mehreren Informationsfronten gleichzeitig zu kämpfen, wenn es nach den Wunschvorstellungen der Architekten geht. Neben den quantitativen Aspekten gaben die Befragten den Herstellern verschiedene qualitative Verbesserungsvorschläge mit auf den Weg.

Ein Fünftel der Architekten gab an, gerne detailliertere Produktinformationen zu Installationsmaterialien und Baustoffe zu bekommen. Ein Sechstel der Architekten gab spontan die Antwort, dass die Übersichtlichkeit von Informationen eingängiger gestaltet werden könnten. Dieses Anliegen ist verständlich, da eine strukturierte Darstellung ein schnelleres Arbeitstempo zur Folge hat, wenn nicht zuerst die relevanten Informationen gesucht werden müssen.

Wer kennt sie nicht, die unverständlichen Betriebsanleitungen mancher Hersteller. Ein Thema, dass auch den Architekten unter den Nägeln brennt: die Verständlichkeit der bereitgestellten Informationen. 13 Prozent der Befragten wünschen sich Verbesserungen bei diesem Aspekt der Informationspräsentation. Dass 10 Prozent der Architekten den Wunsch äußern über die Nachteile und Grenzen der Produkte informiert werden zu wollen, ist nachvollziehbar. Allerdings dürften die Hersteller sich nur ungerne darauf einlassen, offensiv auf etwaige Produktschwächen hinzuweisen.

Die Hersteller von Baustoffen und Installationsmaterialien sind gut beraten, das Anliegen der Architekten ernst zu nehmen und sich stärker dem Themengebiet Informationsmanagement - auch unter Zuhilfenahme aktueller Marktforschungsergebnisse - zu widmen.

BauInfoConsult Kommunikationsmonitor 2014

Diese und weitere Informationen zum Kommunikations- und Orientierungsverhalten bei Architekten, Bauunternehmern und SHK-Installateuren aus der aktuellen Befragung zur Jahresanalyse ergänzen die Ergebnisse des Kommunikationsmonitors 2014, der sich ganz dem Thema Kommunikations- und Informationsverhalten widmet. Auf einer breiten Datenbasis enthält der Bericht, der im April erscheint, ausführliche Informationen zum Informationsverhalten von Architekten, Bauunternehmern und SHK-Installateuren. Dabei werden u. a. behandelt:

- Nutzung/Wichtigkeit von Informationsquellen
- Informationsnutzung/-quellen
- Bewertung Informationsquellen
- Fachzeitschriften und Anzeigen
- Außendienstmitarbeiter
- Messen
- Newsletter
- Informationsrecherche im Internet
- Anforderungen an Internetseiten von Herstellern
- Social Media
- Apps
- Kommunikationsstrategie von Herstellern

Der Kommunikationsmonitor 2014 kann bei BauInfoConsult jetzt vorbestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie unter info@bauinfoconsult.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.