PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 186170 (BASF Coatings GmbH)
  • BASF Coatings GmbH
  • Glasuritstraße 1
  • 48165 Münster
  • http://www.basf-coatings.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Golek
  • +49 (2501) 14-3747

Sonne, Salz und Vogelkot - wie schütze ich mein Auto?

BASF Coatings gibt praktische Tipps für die Lackpflege

(PresseBox) (Münster, ) Autolack ist angreifbar. Vogelkot im Frühling, Sonneneinstrahlung im Sommer und Streusalz im Winter - die Außenhaut eines Fahrzeuges ist das ganze Jahr über großen Beanspruchungen ausgesetzt. Wer seinen glänzenden Lack nicht zu einer schwummrigen Beschichtung verkommen lassen will, muss etwas dafür tun: nur regelmäßige und bedarfsgerechte Pflege können Glanz und Widerstandfähigkeit des Lackes erhalten. Die BASF Coatings, weltweit führend in Fahrzeugserien- und Autoreparaturlacken, gibt Autobesitzern dafür hilfreiche Anwendungshinweise an die Hand.

Wer seinem Lack eine Behandlung mit Poliermitteln oder Konservierungswachsen gönnt, sollte darauf achten, sein Auto zuvor gründlich zu waschen. Nachdem das nasse Fahrzeug dann mit einem weichen Leder abgetrocknet ist, empfiehlt sich die Konservierung des Lacks. Dabei trägt man Hartglanz mit Polierwatte in kreisenden Bewegungen auf den Lack auf und poliert ihn anschließend mit weichen Tüchern auf Hochglanz. Wichtig ist, das Auto nicht in der prallen Sonne zu polieren, da eine erwärmte Lackoberfläche empfindlicher und damit auch schwieriger zu bearbeiten ist. Im Normalfall reicht es aus, seinen Wagen zweimal jährlich mit Hartglanz zu behandeln. Generell sollte der dadurch geschaffene Schutzfilm dann erneuert werden, wenn sich Wasser auf der Lackoberfläche ausbreitet anstatt tropfenförmig abzuperlen.

Besonders vorsichtig sollte man bei der Pflege frischer Reparaturlacke sein. In den ersten vier bis sechs Wochen nach der Lackierung darf das Auto nur mit klarem Wasser, ausschließlich ohne Zusätze und nicht in der Waschanlage gesäubert werden. Erst nach Ablauf dieser Zeit ist der neue Lack richtig ausgehärtet und kann wie gewohnt behandelt werden.

Neuwertige Fahrzeuge weisen vereinzelnd einen leichten Glanzschleier auf der Lackierung auf. Durch eine Anwendung mit mildem Hochglanzpolish, das nach dem Antrocknen mit weichen Tüchern entfernt wird, kann jedoch auch dieses Problem gelöst werden. Ältere oder stark beanspruchte Lackierungen hingegen bedürfen mehr Pflege: eine intensive Vorbehandlung mit Lackreiniger sollte abgerundet werden durch eine Konservierung der Oberfläche mit Hartglanz.

Die BASF Coatings empfiehlt, die regelmäßige Lackpflege durch eine jährliche Kontrolle des Lackes auf Steinschlag und sonstige Schäden zu ergänzen. Nur bei regelmäßiger Beseitigung von Lackschäden kann die Ausbreitung von Rost vermieden und das Fahrzeug in einem tadellosen Zustand erhalten werden.

BASF Coatings GmbH

BASF: Bei Coatings international führend

Die BASF Coatings AG zählt zum international tätigen Unternehmensbereich Coatings der BASF-Gruppe. Der Bereich Coatings entwickelt, produziert und vermarktet ein hochwertiges Sortiment innovativer Fahrzeug-, Autoreparatur- und Industrielacke sowie Bautenanstrichmittel und erzielte im Jahr 2007 weltweit einen Umsatz von ca. 2,6 Milliarden Euro. Die BASF ist im Arbeitsgebiet Coatings weltweit hervorragend positioniert und verfügt über eine excellente Marktstellung in Europa, Nord- und Südamerika sowie der Region Asien/Pazifik. Im Internet findet man die BASF Coatings unter www.basf-coatings.de

Über BASF

BASF ist das führende Chemie-Unternehmen der Welt: The Chemical Company. Das Portfolio reicht von Öl und Gas über Chemikalien, Kunststoffe und Veredlungsprodukte bis hin zu Pflanzenschutzmitteln und Feinchemikalien. Als zuverlässiger Partner hilft die BASF ihren Kunden in nahezu allen Branchen, erfolgreicher zu sein. Mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen trägt die BASF dazu bei, Antworten auf globale Herausforderungen wie Klimaschutz, Energieeffizienz, Ernährung und Mobilität zu finden. Die BASF beschäftigt mehr als 95.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von fast 58 Milliarden €. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN). Weitere Informationen zur BASF im Internet unter www.basf.de.