PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187312 (BASF Coatings GmbH)
  • BASF Coatings GmbH
  • Glasuritstraße 1
  • 48165 Münster
  • http://www.basf-coatings.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Golek
  • +49 (2501) 14-3747

Legende in neuem Lack

Glasurit verhilft 1960er Mercedes 300 SL Roadster zu neuem Glanz

(PresseBox) (Münster/Stuttgart, ) Schnittig und elegant, ein Traum in Schwarz mit leuchtend roten Ledersitzen - so soll der 300 SL Roadster von Andries Meuzelaar bald wieder zum König der Straße werden. Noch steht der Mercedes-Benz des belgischen Oldtimer-Liebhabers in Stuttgart, wo das legendäre Modell wieder auf Vordermann gebracht wird. Auch abgeschliffen, entkernt und aufgebockt erweckt die geschmeidig geschwungene Rohkarosserie beim Betrachter eine Ahnung von der Anmut des Fahrzeugs. "Ein echtes Schmuckstück, ein Meilenstein in der Automobilgeschichte", schwärmt Meuzelaar. Kein Wunder also, dass er bei der Restauration seines Roadsters höchste Ansprüche stellt: "Ich vertraue Glasurit®. Mit den Lacken der BASF Coatings habe ich in der Vergangenheit bereits die besten Erfahrungen gemacht und mich daher wieder dafür entschieden."

Voller Vorfreude

Meuzelaars Roadster von 1960 wieder auf die Straße zu bringen, ist Aufgabe des Restaurateurs Johannes Kleissl. "Diese Autos wiederherzustellen ist nicht nur mein Beruf, sondern auch meine Leidenschaft", sagt der Inhaber des Restaurierbetriebs HK-Engineering, der ausschließlich auf den Mercedes-Benz 300 SL ausgerichtet ist. Mit vier Niederlassungen in Deutschland und einem internationalen Servicenetzwerk zählt die Firma inzwischen zu den größten Restaurierbetrieben weltweit. Ganz in Glasurit soll demnächst das Fahrzeug von Meuzelaar glänzen, was Kleissl befürwortet: "Wir wollen nur das Beste für diesen legendären Wagen." Dass der 300 SL in der Tat mehr ist, als nur ein Fortbewegungsmittel, macht auch Meuzelaar deutlich, der der Fertigstellung seines Schmuckstücks entgegenfiebert: "Ich freue mich sehr, bald den fertigen Wagen in seiner vollen Pracht sehen und erleben zu können. Ich freue mich darauf, wie ein kleines Kind!"

Lack-Kompetenz "made in Münster"

Der 300 SL ist nicht der erste "Sport Leicht" von Mercedes-Benz, dem die BASF Coatings mit ihrer Lack-Marke Glasurit neues Leben einhaucht: im April dieses Jahres drehte die US-amerikanische Erfolgsserie "Dream Car Garage", die zurzeit einen 300 SL Coupé restauriert, unter anderem bei der BASF Coatings in Münster-Hiltrup. Um dem Original dabei so nahe wie möglich zu kommen, wird der Wagen in seiner ursprünglichen Farbe mit der wasserbasierten Reihe 90 von Glasurit lackiert. Einen wichtigen Beitrag leistet dazu das COLOR-PROFI-System der BASF Coatings: das mit 200.000 originallackierten Farbtonpaspeln weltweit größte Archiv dokumentiert die Farbgeschichte eines ganzen Jahrhunderts. Auch Andries Meuzelaar selbst ist kein Unbekannter für die BASF Coatings. Vor zwei Jahren unterstützen ihn Experten des Unternehmens bei der Suche nach dem originalen Farbton seines Oldtimers vom Modell Horch 853. Nach gründlichen Recherchen und etlichen Probemischungen fanden die Münsterschen Lack-Profis letztlich die Originalfarbe, die sie anhand alter Ausschnitte aus Herstellerprospekten ermittelten.

Vom Rennwagen zur Luxuskarosse

Wie kaum ein anderes Modell setzte der 300 SL Maßstäbe für filigranes Design. Heute zählt er zu den zeitlosen Klassikern der Autowelt - und das nicht erst seit seiner Wahl zum "Sportwagen des Jahrhunderts" durch die renommierte Oldtimer-Zeitschrift "Motor Klassik". Als im Jahre 1952 der neueste Mercedes-Benz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an die Startlinie rollte, rechnete noch niemand damit, dass er auf Anhieb das prestigeträchtige Rennen gewinnen würde. Zu diesem Zeitpunkt war ebenfalls noch nicht zu erahnen, dass der Flitzer einmal in Massenproduktion gehen würde. Der damalige Mercedes-Importeur in den USA, Maximilian Hoffmann, überzeugte den Konzern jedoch davon, auf Grundlage des Rennautos einen alltagsfähigen Sportwagen für seine gut betuchte Kundschaft zu entwickeln. Als Mercedes zwei Jahre später bei der Präsentation seines straßentauglichen 300 SL-Prototypen auf der International Motor Show in New York auf enormen Zuspruch der Besucher stieß, ging das Fahrzeug anschließend als Coupé in Serie. Seine unverwechselbare Form erhält es durch Flügeltüren, die es an eine Möwe mit ausgebreiteten Schwingen erinnern lassen und ihm so den Beinamen "Gullwing" einbrachten. Die Geburtstunde des Roadsters schlug 1957 und läutete gleichsam den Übergang zu einer eleganteren Version des 300 SL-Modells ein: die neue Eingelenk-Pendelachse verbesserte Fahreigenschaften und -komfort, die Flügeltüren wichen unter Umgestaltung des charakteristischen Rohrrahmens einem offenen Dach mit Cabrioverdeck oder Hardtop. Bis 1963 wurde der Roadster hergestellt, der mit sechs Zylindern und fast 3000 ccm Hubraum stolze 215 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h auf die Straße bringt.

Glasurit Autoreparaturlacke

Unter der Marke Glasurit vertreibt die BASF ein umfassendes Sortiment an Lacksystemen für die Reparaturlackierung von Fahrzeugen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf ökoeffizienten Wasserbasis- und festkörperreichen High-Solid-Lacken. Mit diesen Systemen lassen sich weltweit alle gesetzlichen Vorgaben im Hinblick auf Lösemittelreduktion erfüllen. Die Lacksysteme bieten alle von konventionellen Materialien gewohnten Eigenschaften beim Erscheinungsbild und bei der Beständigkeit. Mit einem umfangreichen Service-Angebot unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch in diesem Bereich. Glasurit Autoreparaturlacke sind von den meisten führenden Fahrzeugherstellern weltweit für die Reparaturlackierung freigegeben und werden von ihnen wegen ihrer hohen Farbtonkompetenz bevorzugt. Im Internet findet man Glasurit unter www.glasurit.com.