BASF eröffnet neues Trainingszentrum für Autoreparaturlackierer in Shanghai

Durch den boomenden Automobilmarkt wächst die Nachfrage nach Lackierern und Mitarbeitern in Lackierbetrieben

(PresseBox) ( Shanghai /Münster, )
Die BASF Coatings hat ein neues Trainingszentrum in Shanghai eröffnet, um dem ständig wachsenden Bedarf an Autoreparaturlackierern und Mitarbeitern in Lackierbetrieben gerecht zu werden. Das Trainingszentrum stellt eine Erweiterung der Kompetenz der BASF Coatings in der Bereitstellung anspruchsvoller Lösungen für die Autoreparaturlackierung dar. Dabei werden hochwertige Produkte mit den besten Verarbeitungstechniken und Anwenderschulungen kombiniert.

"Die Reparatur von Lackschäden ist mittlerweile ein hochkomplexer Prozess. Es braucht ständige Schulungen und Weiterbildungen, um den Wettbewerbern eine Nasenlänge voraus zu sein und mit der Spritzpistole in der Hand in kürzester Zeit perfekte Ergebnisse zu erzielen. Mit der Eröffnung dieses Trainingszentrums auf internationalem Niveau können wir nun Lackierer und Mitarbeiter in Lackierbetrieben in China professionell schulen. Außerdem zeugt es von unserem festen Willen, das After-Sales-Netzwerk in China zu unterstützen", sagte Hans-Jürgen Becker, Leiter von BASF Coatings international Trade (Shanghai) Co. Ltd.

Das neue Refinish Competence Center (RCC) in Shanghai bietet Schulungen für Lackierer von autorisierten Service-Zentren und Lackierbetrieben an, die mit den führenden Herstellern zusammenarbeiten. Gelehrt wird die optimale Reparaturlackierung von Marken so bekannter Hersteller wie Mercedes-Benz, Audi, Volkswagen und Peugeot Citroen. Die Schulungen dauern jeweils vier Tage. Sie reichen von der ersten Verwendung der Spritzpistole bis zur fortgeschrittenen Farbtonfindung. Im Zentrum gibt es einen permanenten Schulungsleiter sowie einen BASF Coatings Trainer.

Besucher der Eröffnungskurse in dem Zentrum, das mit den neuesten Spritzpistolen und Öfen ausgestattet ist, zeigten sich begeistert. Ein Lackierer sagt: "Ich bin sehr zufrieden mit dieser Schulung; dadurch wurde mein Wissen über Farbtonfindung deutlich verbessert". In dem Zentrum können jährlich Schulungen für bis zu 600 Profis stattfinden.

Nach den Eröffnungen der Trainingszentren in Peking, Shenyang und Guangzhou ist dies bereits das vierte RCC der BASF Coatings in China. Die BASF Coatings hat nun 47 RCCs weltweit und spiegelt damit die sowohl in China als auch im Rest der Welt rasant wachsende Automobilbranche wider. Statistiken des Shanghaier Amts für Transport zeigen, dass durch Partnerschaften, Joint Ventures, etc. bis Mitte 2007 bereits 350 Autoreparaturfilialen in der Stadt entstanden waren, und diese Zahl ständig zunimmt. Es gibt auch Hunderte unabhängiger Lackierbetriebe, die für eine wachsende Anzahl von Autos in der Stadt zuständig sind. Allein in Shanghai fahren über eine Million Privat-PKW. Der daraus entstehenden Nachfrage bei notwendigen Reparaturlackierungen wird die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit im neuen RCC in Shanghai vollauf gerecht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.