PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 510089 (B. Braun Melsungen AG)
  • B. Braun Melsungen AG
  • Carl-Braun-Straße 1
  • 34212 Melsungen
  • http://www.bbraun.de
  • Ansprechpartner
  • Mechthild Claes
  • +49 (5661) 71-1635

Neu bei B. Braun: Prontosan Wound Spray - eins für (fast) alle Fälle

(PresseBox) (Melsungen , ) Mit Prontosan Wound Spray bietet B. Braun ein weiteres polihexanidhaltiges Produkt zur Wundversorgung an.

Das neue Prontosan Wound Spray kann in fast jeder Wundsituation eingesetzt werden: es eignet sich zur Befeuchtung, Spülung und Reinigung fast aller oberflächlicher akuter und chronischer Wunden wie Hautläsionen, Biss-, Schnitt-, Schürf-, Riss- und Quetschwunden. Ebenso findet Prontosan Wound Spray bei oberflächlichen Verbrennungen und Verätzungen Anwendung. Des Weiteren eignet es sich für die Reinigung von Eintrittspforten transurethraler und suprapubischer urologische Katheter, PEG-/ PEJ-Sonden und peristomaler Hautareale. Auch verkrustete Verbände und Wundauflagen können mit Prontosan Wound Spray schmerzarm gelöst werden.

Das auf Polihexanid basierende Wound Spray lindert den Schmerz und ist schmerzfrei applizierbar. Prontosan Wound Spray unterstützt eine schnelle Wundheilung, weil die Wundgranulation nicht gehemmt und die Bildung von Biofilmen verhindert wird. Dadurch wird die Narbenbildung reduziert. Es reinigt Wunden effektiv, verhindert Wundinfektionen und schützt dabei vor multiresistenten Erregern (MRSA, VRE, ESBL).

Prontosan Wound Spray wurde dermatologisch als unbedenklich bewertet und kann bis zu dreißig Tage kontinuierlich angewendet werden. Neben der hohen Hautverträglichkeit verhält es sich neutral im Einsatz mit Katheter- und Sondenmaterialen. Das Medizinprodukt Prontosan Wound Spray ist in einer 75ml-Sprühflasche erhältlich und ist nach Anbruch zwölf Monate haltbar.

Weitere Infos unter: www.wundheilung.bbraun.de

Website Promotion

B. Braun Melsungen AG

Rund 44.000 B. Braun-Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern teilen täglich ihr Wissen mit Kollegen und Kunden. Die so entstehenden Innovationen helfen, Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu verbessern und die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal zu erhöhen. 2011 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von über 4,6 Mrd. Euro.