Neu bei B. Braun: Feindosierungsspritze Omnifix F Solo für kleinste Volumina

Die neue Einmalspritze ermöglicht ein präzises Aufziehen und besitzt kaum Totraumvolumen

(PresseBox) ( Melsungen, )
B. Braun hat die neue Feindosierungsspritze Omnifix F Solo eingeführt. Die 1ml fassende Einmalspritze zeichnet sich besonders durch ihren sicheren Verbindungsanschluss mit Luer-Lock-Ansatz aus. Zusätzlich minimiert ein integrierter Spardorn das Totraumvolumen.

Omnifix F solo hat einen hochtransparenten Zylinder mit einer Graduierung in 0,01 ml Schritten, die dank schwarzem Kontrast gut ablesbar sind. Der leichtgängige Kolbenstopfen aus synthetischem Kautschuk mit doppeltem Dichtungsring sorgt für ein sicheres

Aufziehen bis zum Maximalvolumen.
Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften eignet sich die neue Feindosierspritze speziell für Indikationen in der Neonatologie, Pädiatrie, Anästhesie und in der Medikamentenzubereitung. Sie kann aber auch in allen weiteren Disziplinen eingesetzt werden, in denen die exakte Dosierung auch teurer Medikamente in geringsten Dosen zur Anwendung kommt.

Omnifix F Solo ist Latex- und PVC-frei und einzeln steril verpackt in Kartons zu je 100 Stück erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.