PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 496256 (B. Braun Melsungen AG)
  • B. Braun Melsungen AG
  • Carl-Braun-Straße 1
  • 34212 Melsungen
  • http://www.bbraun.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Puzyno
  • +49 (5661) 71-4421

Fortbildungstag zu Wunden und MRSA

(PresseBox) (Melsungen, ) Unter dem Titel "Sanft zur Wunde - stark gegen MRSA" findet am 16. Mai ein von der B. Braun Melsungen AG organisierter Fortbildungstag statt.

Die Vorträge und Workshops beschäftigen sich am Vormittag mit dem lokalen Wundmanagement bei Infektionen und Schmerz sowie mit multiresistenten Erregern und einem strukturierten MRSA-Management am Nachmittag. Die wissenschaftliche Leitung übernimmt Dr. Markus Schimmelpfennig, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes Region Kassel. Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich an medizinisches Personal aus Kliniken, Praxen und der ambulanten Patientenversorgung sowie an Mitarbeiter aus Gesundheitsämtern und Krankenkassen. In der parallel laufenden Fachausstellung können sich die Besucher über verschiedene Therapiefelder informieren. Als besonderes Highlight wird den Teilnehmern die Absolvierung eines Erlebnisparcours angeboten, in dem die Theorie mit der Praxis verbunden wird. Die Landesärztekammer sowie die RbP (Registrierung beruflich Pflegender GmbH) vergeben jeweils sechs Fortbildungspunkte. Die Teilnahmegebühr beträgt 35,00 Euro pro Person inklusive Imbiss und Unterlagen. Die Veranstaltung findet in der Melsunger Kulturfabrik von 10 Uhr bis 17 Uhr statt.

Anmeldung und Infos zu dieser Veranstaltungen unter http://www.training.bbraun.de

Hintergrund

In Deutschland sind etwa 500.000 Menschen pro Jahr von einer Krankenhausinfektion betroffen, zwischen 10.000 bis 15.000 sterben daran. Schätzungen zufolge sind etwa 30 Prozent der Infektionen vermeidbar. Viele dieser MRSA-Patienten leiden an Wund- und Harnwegsinfektionen. Die Bekämpfung nosokomialer Infektionen soll mit dem in 2011 in Kraft getretenen neuen Infektionsschutzgesetz weiter verbessert werden. Dazu gehören unter anderem die Einrichtung einer Expertenkommission für sachgerechte Antibiotikatherapie sowie die zentrale Datenerfassung nosokomialer Infektionen beim Robert Koch-Institut. Außerdem hat das Gesetz mit einer Vergütungsregelung für ambulante Ärzte eine wichtige Versorgungslücke geschlossen. Desweiteren sind die Leiter medizinischer Einrichtungen gesetzlich dazu verpflichtet, die Hygienerichtlinien des Robert Koch-Instituts umzusetzen und einzuhalten.

Die B. Braun Melsungen AG setzt sich weltweit für die Bekämpfung in Einrichtung erworbener Infektionen ein und ist an vielen Gesundheitsprojekten der WHO, z. B. der Aktion "Saubere Hände", beteiligt. Das Unternehmen stellt neben dem Prontoderm-Produktsystem unter anderem einen Film zur Patientensanierung, Hygienepläne sowie einen Ratgeber für Patienten und Betroffene zum Thema MRE (Multiresistente Erreger) zur Verfügung. Außerdem unterstützt es den Aufbau von Versorgungsnetzen.

Website Promotion