Diabetes: B. Braun führt verbesserte Variante des Lanzettiergerätes Omnican Lance ein

Omnican Lance ermöglicht in Verbindung mit den Lanzetten eine schmerzarme Blutentnahme und ersetzt ab sofort das Vorgängerprodukt Omnilance

Omnican Lance mit 7 verschiedenen Einstichtiefen löst Omnilance ab © B. Braun Melsungen AG (PresseBox) ( Melsungen, )
Die B. Braun Melsungen AG hat eine verbesserte Variante ihres Lanzettiergerätes für die Blutentnahme zur Bestimmung des Blutzuckers eingeführt.

Das Lanzettiergerät Omnican Lance kombiniert ein einfaches Handling mit sicheren Eigenschaften für die Blutentnahme: es verfügt über sieben wählbare Einstichtiefen für verschiedene Hauttypen und kann einhändig bedient werden. Die Spannung der Stechhilfe ist durch ein Farbsignal erkennbar. Im Anschluss kann die verwendete Lanzette mittels Auswurf sicher entsorgt werden.

Das Lanzettiergerät Omnican Lance befindet sich bereits in allen Omnitest Blutzuckermessgeräte-Sets.

Weitere Infos zum Lanzettiergerät Omnican Lance finden Sie auf der Rückseite des Omnitest 5 Infoflyers.

Omnican Lance Soft

Die sterilen Einmallanzetten von Omnican Lance Soft sind mit Silikonöl beschichtet und haben einen 3-Facetten-Schliff. Die Lanzettenspitze ist mit einem Durchmesser von 0,30 bis 0,36 Millimetern besonders dünn. Omnican Lance Soft sind in Packungsgrößen zu 200 Stück erhältlich.

Weitere Informationen zu Omnican Lance Soft erhalten Sie hier
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.