B. Braun hat exklusive Vertriebsrechte für knotenloses Nahtmaterial Quill übernommen

Die Surgical Specialities Corporation (SSC) mit Sitz in Massachusetts, USA, erteilte B. Braun mit sofortiger Wirkung die Vertriebsrechte des Wundverschluss-Systems

(PresseBox) ( Melsungen / Massachusetts, )
Knotenloses chirurgisches Nahtmaterial gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Nun hat die B. Braun Melsungen AG den bisher über die MenkeMED GmbH laufenden Vertrieb für Quill übernommen.

Das Wundverschluss-System Quill charakterisiert sich durch Widerhaken, die spiralförmig in das monofile Nahtmaterial eingelassen sind und es im Gewebe verankern. Das Programm umfasst ein breites Spektrum an unidirektionalen (die Richtung der Widerhaken nur in eine Richtung) und bidirektionalen Nadel-Faden-Kombinationen in resorbierbaren und nicht resorbierbaren Fäden. Knotenlose Nahtsysteme finden ihre Anwendung unter anderem bei laparoskopischen Eingriffen in der Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Urologie sowie beim Wundverschluss in der Orthopädie, der Dermatologie und insbesondere in der plastischen Chirurgie.

Weitere Informationen zu Quill finden Sie hier.

Allgemeine und weiterführende Informationen zum Thema Wundverschluss finden Sie hier.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.