Axis bietet "Vorabtausch-Service" für unternehmenskritische Videoüberwachungsanlagen

(PresseBox) ( München, )
Axis Communications, weltweit marktführender Anbieter im Bereich Netzwerkvideo 1, führt einen "Vorabtausch-Service" ein, um den Support für Kunden mit unternehmensweiten und unternehmenskritischen Videoüberwachungsanlagen zu optimieren. Mithilfe des neuen Services lässt sich der Systemausfall bei Gerätestörungen minimieren, da der Kunde schon vor Rücksendung des defekten Produkts ein Austauschgerät erhalten kann.

Der "Vorabtausch-Service" ermöglicht es dem Kunden, das Austauschgerät zu bestellen und nach dessen Eintreffen in einem einzigen Arbeitsgang das fehlerhafte Produkt zu demontieren und das Austauschgerät zu montieren. Dies spart viel Zeit und Installationsressourcen, insbesondere wenn es sich um Netzwerk-Kameras in schwer zugänglichen Bereichen handelt oder um Kameras, zu deren Montage spezielle Ausrüstung (z. B. eine Hebebühne) erforderlich ist.

"Unser neuer 'Vorabtausch-Service' ist eine unmittelbare Reaktion von Axis auf die Wünsche unserer Kunden", so Bo Gabrielsson, Service Manager EMEA, Axis Communications. "Durch diesen Service helfen wir den Kunden von Axis, Netzwerkprodukte so einfach und kostengünstig wie möglich auszutauschen und ihre Videoüberwachungseinrichtungen mit einem Minimum an Unterbrechungen zu betreiben."

Der "Vorabtausch-Service" ist nun für AXIS Solution Silver und -Gold Partner kostenfrei, für alle anderen Partner gegen Gebühr erhältlich. Zur Inanspruchnahme des "Vorabtausch-Services" muss der Kunde online einen Support-Fall unter www.axis.com/support registrieren lassen.

Fußnote

1 Axis Communications ist der Weltmarktführer im Bereich Netzwerk-Video mit einem Marktanteil bei Netzwerk-Kameras von 32 Prozent. Allein bei Netzwerk-Kameras wird sich der Weltmarkt bis zum Jahr 2009 auf mehr als eine Milliarde US-Dollar belaufen. Für den Netzwerk-Kamera-Markt wird über die nächsten drei Jahre hinweg eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von über 40 Prozent erwartet, sodass sich bis 2010 ein Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar ergibt. Dies ist das Ergebnis eines vom Branchenanalyseunternehmen IMS Research (www.imsresearch.com) zusammengestellten Berichts, der im Dezember 2007 unter dem Titel The World Market for CCTV and Video Surveillance Equipment 2007 Edition veröffentlicht wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.