Erstmalig Verleihung des Schmerzpreises NRW

Berufskolleg in Duisburg überzeugt mit Initiative zur Schmerzprävention

(PresseBox) ( Radebeul, )
Im Rahmen des Schmerz- und Palliativkongresses NRW 2008 in Köln verleiht die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. am 07. Juni 2008 erstmals den Schmerzpreis NRW. Gestiftet wurde die Auszeichnung von der Radebeuler AWD.pharma GmbH & Co. KG.

Unter der Überschrift "Schmerzprävention in der Jugendarbeit" bewertete ein Gremium aus Schmerztherapeuten und Vertretern der Patientenorganisation Deutsche Schmerzliga e.V. verschiedene Präventionskonzepte an Schulen in Nordrhein-Westfalen. Das Sophie-Scholl-Kolleg in Duisburg konnte dabei mit seinem Programm zur Prävention der Entstehung von Schmerzen überzeugen.

Der Schmerzpreis NRW wird am 07. Juni 2008 von Dr. med. Thomas Cegla, Leiter des regionalen Schmerzzentrums DGS Wuppertal Sankt Josef l, und Dr. med. Klaus Strick, Leiter des regionalen Schmerzzentrums DGS Köln Nord, überreicht. Innerhalb des Kongressseminars "Rückenschmerztherapie" - unterstützt von AWD.pharma - wird der besondere Beitrag des Preisträgers in der Schmerzprävention bei Jugendlichen hervorgehoben.

Die AWD.pharma GmbH & Co. KG, deren Kernkompetenzen in der medikamentösen Therapie von Schmerzen liegen, unterstreicht mit dieser Aktivität ihr besonderes Engagement in der Schmerztherapie. Der Schmerzpreis NRW soll ein fester Bestandteil des Schmerz- und Palliativkongresses werden.

Der interdisziplinäre Schmerz- und Palliativkongress NRW findet am 06. und 07. Juni 2008 zum dritten Mal statt, diesmal im Kölner Veranstaltungszentrum Gürzenich und stellt aktuelle, klinisch relevante Entwicklungen der Schmerztherapie unter besonderer Berücksichtigung des Teamgedankens in den Mittelpunkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.