Rakvåg Glasveredelung

Spitzenprodukte durch maximale Automation

(PresseBox) (Pohlheim, ) In Molde im norwegischen Fjordland hat sich ein mittelständisches Unternehmen zu einem der modernsten Flachglasveredler und Isolierglasproduzenten Norwegens entwickelt. Dabei setzt das Unternehmen auf modernste A+W Software und durchgängige Automation. Entstanden vor mehr als 50 Jahren aus einer Glaserei, beliefert Rakvåg heute die anspruchsvollsten Kunden Norwegens mit hoch spezialisierten, auf modernsten CNC Maschinen gefertigten Glasprodukten.

In der norwegischen Flachglasindustrie ist der Konkurrenzdruck hoch. Qualifizierte Arbeitskräfte sind in dem fünf Millionen Einwohner-Land knapp, da viele in der allgegenwärtigen Ölindustrie Beschäftigung suchen. Gleichzeitig steigen die Qualitätsanforderungen. Konsequente Innovationsbereitschaft ist Voraussetzung, um auf diesem schwierigen Markt erfolgreich zu bestehen. Bei Rakvåg hat man das früh verstanden: Schon seit 1999 ist sowohl im kaufmännischen Bereich als auch in der Produktion A+W Software im Einsatz.

Durchgängige Prozesssteuerung mit A+W Software
"Die A+W Software steuert und kontrolliert sämtliche Prozesse von der Erfassung der Aufträge über Ansteuerung der Maschinen bis zur Auslieferung der fertigen Produkte. Durch die konsequente Barcode-Steuerung und die A+W Produktions-Monitore wissen wir jederzeit, wo sich jede Scheibe gerade befindet. Sämtliche kaufmännischen und technischen Daten stehen unternehmensweit zur Verfügung – ohne dass ständig Mitarbeiter mit Mappen und Papierstapeln unterm Arm im Betrieb herumwandern müssen, um zu ermitteln, was sie mit welcher Scheibe anstellen müssen (…) Alle Mitarbeiter arbeiten produktiv! Es geht immer um Information - zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort."
Petter Rakvåg, Geschäftsführer und IT-Leiter

Mit intelligenten Schnittstellen zu Industrie 4.0
Dank der High-Tech Datenerfassung und Maschinensteuerung von A+W ist es gleichgültig, ob die Losgröße hundert oder eins beträgt: Die Fertigung von Rakvåg ist auch bei hoch exklusiven Einzelprodukten immer wirtschaftlich. Denn Roy und Petter setzen bei der Steuerung ihrer beiden CNC-Bearbeitungszentren auf die von A+W entwickelte Schnittstelle CAM-DXF.
Aus der technischen Auftragsbearbeitung wird eine CAD Datei an die CNC- Maschine verschickt, die neben den üblichen geometrischen Daten für Schleifmaße, Lochbohrungen, Ausschnitte etc. auch alle Maschinenparameter, etwa zur Auswahl der Werkzeuge, zur Ausrichtung der Scheibe und zur Saugerpositionierung enthält. Die CAM-DXF Datei wird an das CNC-Zentrum übertragen, wo nun sämtliche Maschinenprozesse vollautomatisch erfolgen. „Dadurch entfällt der langwierige Prozess der manuellen Maschinenprogrammierung“, freut sich Roy. Diese Arbeitsweise entspricht den Anforderungen an eine Smart Factory in der Welt von Industrie 4.0

A+W iQuote: Auftragserfassung im Webshop
‚Das Geld wird in der Fertigung verdient‘ , sagte man früher. ‚Stimmt nicht mehr ganz‘, sagt Petter, ‚spätestens, seit wir A+W iQuote einsetzen. Die Auftragserfassung verändert sich völlig. Die Kunden konfigurieren und kalkulieren ihr Produkt in aller Ruhe auf dem iPad, und bei uns entfällt nicht nur der Erfassungsaufwand, sondern auch alle damit verbundenen persönlichen Beratungsleistungen. Die Daten stimmen immer, da die Kunden mit unserer aktuellen Datenbank arbeiten. Insbesondere Glashandwerker und Endkunden nutzen diese Möglichkeit sehr gerne, sie sind aus dem B2C-Bereich damit vertraut. Selbstverständlich bieten wir weiterhin persönliche Beratung und Services wie z. B. virtuelle Digitalisierung in unserem Glaserei-Shop in Molde an, aber A+W iQuote ist 24/7 verfügbar. In Norwegen sind die Entfernungen groß, der Kunde wohnt meist nicht um die Ecke. Warum sollte er wegen einer zerbrochenen Scheibe viele Kilometer mit Auto und Fähre zurücklegen, wenn er sie abends gemütlich auf der Couch mit dem Tablet konfigurieren und bestellen kann? Um die Lieferung kümmern wir uns dann ja, denn Service ist unser Geschäft!“

Highlights:
• Konsequente Innovation nach Industrie 4.0 Konzepten
• Nutzt und forciert A+W iQuote – aktive Bewerbung z.B. auf Messen
• Durchgängig vernetzte papierlose Produktion
• Hoher Produktwert durch Einsatz von drei CNC-Bearbeitungszentren
• Mobiles Monitoring der gesamten Produktion mit A+W Dashboard

Website Promotion

A+W Software GmbH

Software für Glas und Fenster

A+W ist globaler Marktführer für Software in der Flachglasindustrie sowie der Fenster- und Türenherstellung. A+W entwickelt ERP-, PPS- und Optimierungs-software, um Glas- und Fensterhersteller effizienter zu machen.

A+W Lösungen steuern und optimieren die gesamte Wertschöpfungskette vom Basisglas bis zum fertigen Fenster- oder Fassadenelement. A+W Produkte sind für kleine, mittelständische und große Unternehmen geeignet.

A+W Software optimiert den Ertrag der Kunden, senkt die Produktionskosten, verkürzt die Durchlaufzeiten, verbessert die Qualität und erhöht damit maßgeblich den die Zufriedenheit der Anwender.

Seit vierzig Jahren ist das Unternehmen am Markt und verkauft seine Produkte weltweit.

A+W arbeitet eng mit den erfahrensten und kompetentesten Unternehmen und Technologiepartnern der Branche zusammen. Diese enge Vernetzung hilft A+W, jederzeit die bestmöglichen Lösungen für die Anforderungen seiner Kun-den zur Verfügung zu stellen.

Die A+W Software GmbH ist eine hundertprozentige Tochterfirma der Constel-lation Software Inc, die an der Börse von Toronto unter dem Symbol „CSU“ gelistet ist. Diese Unternehmensgruppe akquiriert und managt branchenspezifische Softwareunternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.