AVL Batterietestsysteme für neues Prüflabor in Norddeutschland

Batterieprüffeld leistet wesentlichen Beitrag zur Elektromobilität

AVL liefert Batterietestsysteme für neues Prüflabor in Norddeutschland. (C) AVL Deutschland GmbH
(PresseBox) ( Mainz-Kastel, )
AVL installiert zwölf Prüfzellen für das Testen von Batteriepacks, -modulen und -zellen im Rahmen eines neuen Batterieprüffeldes der LABCO BTC GmbH. Das Batterieprüflabor mit einer Nutzfläche von ca. 2000 qm am Sitz des Schwester-Unternehmens LABCO GmbH in Loxstedt-Stotel (Niedersachen) wird voraussichtlich im dritten Quartal 2022 in Betrieb gehen. AVL liefert für diese hochmoderne Testanlage die Hochspannungsversorgung AVL E-STORAGE™, die Automatisierungsplattform für die Batterieprüfstände sowie die Sicherheitsteuerung.

Durch die fortschrittlichen AVL Testzellen bietet die gesamte Anlage ein breites Spektrum an Prüfmöglichkeiten, das sich von klassischen Leistungstests über Lebensdauerprüfungen bis hin zu Umwelttests erstreckt. Ziel des Betreibers ist es, mit dem neuen Labor zukünftig die Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit von Batterien vor dem ersten Einsatz in der Serienproduktion beurteilen zu können.

Costakis Constantinou, Geschäftsführer der LABCO GmbH und LABCO BTC GmbH, erläutert: „Wir als LABCO führen seit etwa einem Jahrzehnt als akkreditiertes Prüflabor verschiedenste Prüfungen an der Peripherie von Automobilantriebsbatterien durch, zu der zum Beispiel Ladesteckverbindungssysteme gehören. Mit LABCO BTC werden wir zusätzlich die Möglichkeit haben, elektrische und elektrisch-mechanische Prüfungen an Batterien mit einer Größe von bis zu 2,3 m x 2,3 m und Massen von bis zu 3000 kg für unsere Kunden durchzuführen.“

Roland Jeutter, Geschäftsführer der AVL Deutschland GmbH, ergänzt: „AVL als Projektpartner ist stolz, zu dieser einzigartigen Anlage seine vielfach bewährte Hochspannungsversorgung AVL E-STORAGE als hochdynamische Quelle-Senke-Systeme, unser innovatives Automatisierungssystem für Batterietests sowie die Sicherheitssteuerung beizusteuern.“

Die Hochspannungsversorgung AVL E-STORAGE bietet eine Kombination aus herausragender dynamischer Leistung und höchster Mess- und Regelgenauigkeit in einem kompakten Leistungspaket mit minimalem Footprint. Dank der modularen Leistungselektronik-Komponenten und des erweiterbaren Steuerungssystems lässt sich das Versorgungssystem optimal an kundenspezifische Anforderungen anpassen. Gepaart mit der Automatisierungsplattform, die speziell für Batterietestanwendungen entwickelt wurde und die Steuerung von leistungselektronischen Zyklisierern auf Zell-, Modul- oder Packebene, Klimakammern und anderen Zusatzgeräten ermöglicht, entstehen so leistungsstarke Prüfzellen, die eine Konfiguration für viele verschiedene Testanwendungen erlauben.

Das hochmoderne Prüffeld leistet zukünftig einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Norddeutschland und treibt die notwendige Weiterentwicklung der Elektromobilität voran. Darüber hinaus wird das gesamte Projekt vom Land Niedersachsen gefördert. Der erste Spatenstich des Baus fand im September statt. Von Beginn der Planungen an haben beide Unternehmen eine spätere Erweiterung der Prüfkapazitäten berücksichtigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.