Die THOM Europe Gruppe bringt mit den sango-Terminals von AURES die EDV-Ausstattung ihrer Ladengeschäfte auf den neuesten Stand

EPOS‐Terminal sango bei Histoire d’Or (Copyright Romain Osi - 2014)
(PresseBox) ( Lisses / Fürstenfeldbruck, )
Die THOM Europe Gruppe mit ihren Marken Histoire d'Or, Marc Orian und Trésor ist europaweit führend im Einzelhandel mit Schmuck in Einkaufszentren. Ihre Ladengeschäfte in Frankreich, Belgien, Portugal und Italien werden nun mit den sango‐Kassenterminals der AURES Gruppe technisch auf den neuesten Stand gebracht.

- Eine langfristig angelegte Partnerschaft

"Wir freuen uns besonders über diese Vereinbarung und die langfristige Zusammenarbeit zwischen unseren Unternehmen", erklärt Gérard Putatti, Vertriebsleiter der AURES Gruppe.

"Unsere Kooperation mit Histoire d'Or besteht bereits seit 2003. Auch mit unserem im Jahr 2005 eingeführten EPOS-Terminal Odyssé gewannen wir schnell das Vertrauen der Ladenkette: Das Design und die individuell kombinierbaren Farben (vor allem das damals von AURES speziell entwickelte 'Histoire d'Or'‐Rot) überzeugten unseren Kunden sofort."

Die Produkte von AURES haben sich bewährt, und nun sollen zahlreiche Ladengeschäfte anderer Marken von THOM Europe mit sango‐Kassenterminals ausgestattet werden.

Die Einführung der neuen EPOS-Terminals wird über einen Zeitraum von etwa drei Jahren erfolgen. Mehrere Tausend Kassensysteme von AURES sollen so zum Einsatz kommen.

- EPOS‐Technik in speziellen Designs und Farbtönen - harmonisch integriert in den visuellen Auftritt der 3 Marken

"Die THOM Europe Gruppe legt besonders viel Wert auf die Positionierung und Ergänzung ihrer Marken und der dazugehörigen Ladenkonzepte", erläutert Thierry Gallois, verantwortlich für Infrastruktur und Vertriebsnetze der Gruppe.

"Die immer innovativer und moderner gestalteten EPOS-Terminals der AURES Gruppe haben wieder einmal den Ausschlag gegeben. Sie sind die perfekte Ergänzung zur Weiterentwicklung unserer verschiedenen Konzepte, für die der Kassenbereich als wichtiger Bestandteil unseres Verkaufsstellenmarketings eine strategisch- äußerst bedeutsame Rolle spielt."

Ein ausschlaggebender Faktor ist für uns das Angebot an verschiedenen, miteinander kombinierbaren und anpassbaren Farben, die perfekt zu unserem optischen Gesamtauftritt passen."

- Leistungsstarke Kassenterminals mit erweiterbarer Technologie

"Auch wegen ihrer Leistungsstärke, Zuverlässigkeit, Prozessorleistung und Arbeitsspeicherkapazität (RAM) ist unsere Wahl auf die sango‐Terminals gefallen", betont Philippe Le Berre, Leiter Informationstechnik bei THOM Europe.

"Es ist für uns von großem Vorteil, dass die EPOS‐Terminals weiter aufgerüstet werden können, da dies eine homogene und langlebige EDV-Ausstattung sicherstellt", ergänzt er.

"Unsere Datenverarbeitungsprozesse erfordern eine hohe Zuverlässigkeit der Kassensysteme.

Die geringe Fehleranfälligkeit der Produkte von AURES ist daher ein weiteres Schlüsselargument, das uns in unserer Entscheidung bestärkt hat."

- Ergonomische Anpassung an die Bedingungen am Verkaufspunkt und an die Nutzerbedürfnisse

"Auch die ergonomische Gestaltung der EPOS‐Terminals von AURES ist sehr gelungen: Dank der in verschiedenen Neigungswinkeln ausrichtbaren Touchscreen des sango‐Systeme kann die Höhe passend eingestellt werden, sodass die Augen unseres Verkaufspersonals nicht unter Lichtreflexen durch die Beleuchtung leiden."

"Die zahlreichen Anschlüsse sind ebenfalls sehr nützlich, da wir viele Peripheriegeräte verwenden. So können dank der zahlreichen USB‐Ports und seriellen Schnittstellen verschiedene Barcode‐Scanner, Inventurscanner, Webcams (z. B. für die Begutachtung und Reparatur von Schmuckstücken), Minitastaturen und Kassenladen an die sango-Terminals angeschlossen werden."

"Unser gesamtes Ladenpersonal soll die Kasse bedienen können. Nach optischer Begutachtung von Design und Farbgebung - sowie technischen Versuchen am Unternehmenssitz - testen und bewerten unsere Verkaufsmitarbeiter die Produkte vor Ort und tragen somit zur letztendlichen Freigabe des Vorhabens bei. Entscheidend sind also die einfache Handhabung und die Ergonomie."

Thierry Gallois fügt hinzu: "Außerdem ist der versetzte und verschlankte Standsockel des sango-Touchscreens wirklich eine gute Idee, denn so bleibt mehr Platz unter dem Bildschirm. Dadurch können wir dort verschiedene Peripheriegeräte unterbringen - das ist sehr praktisch."

"Das Konzept der AURES-Terminals erfüllt wirklich alle unsere Bedürfnisse."

Über die THOM Europe Gruppe

Mit 540 Verkaufsstellen in Frankreich, Belgien, Italien und Portugal ist die THOM Europe Gruppe, bekannt durch ihre Marken Histoire d'Or, Marc Orian und Trésor, europäischer Marktführer beim Einzelhandel mit Schmuck und Uhren in Einkaufszentren.

Die Gruppe entstand im Oktober 2010 durch die Fusion von Histoire d'Or und Marc Orian, beschäftigt 2.700 Mitarbeiter und hat in den letzten drei Jahren über 60 neue Läden eröffnet.

www.histoiredor.com
www.marc-orian.fr
www.tresor-bijoux.fr
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.