Messekapazitäten in Deutschland weitgehend konstant

(PresseBox) ( Berlin, )
Aktuell stehen auf den deutschen Messeplätzen mit überregionaler Bedeutung 2.751.135 m² Hallenfläche zur Verfügung. Gegenüber dem Vorjahr ist die Fläche um 0,5 % gewachsen. Das ergab eine Umfrage des AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft zu Beginn des Jahres 2012. Bis 2013 sollen die Hallenkapazitäten überregionaler Messeplätze um 17.400 m² (=0,6%) erweitert werden. Bis zum Jahr 2019 sollen weitere 20.000 m² Hallenfläche zur Verfügung stehen.

Das geringfügige Wachstum der Kapazitäten spiegelt sich auch in der Höhe der Investitionen wider: Bis 2013 sind Investitionen in Höhe von rund 100 Millionen Euro geplant. Diese fließen außer in die Erweiterung vorrangig in Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen und die Verbesserung der Infrastruktur.

Im Jahr 2011 betrug die Höhe aller Investitionen auf überregionalen Messeplätzen rund 86 Millionen Euro. Diese flossen ebenfalls vor allem in Modernisierungen und Sanierungen sowie in die Neugestaltung von Eingangsbereichen.

In die Umfrage waren 22 Messeplätze in Deutschland einbezogen, an denen mindestens eine Messe stattfindet, die vom AUMA als überregional eingestuft wird. Plätze mit regionaler Bedeutung verfügen über eine Bruttohallenfläche von rund 380.000 m². In den nächsten Jahren bleiben diese Kapazitäten nahezu konstant: Bis 2013 ist eine Erweiterung um 2.500 m² vorgesehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.