LAE 2019: Jüngere Top-Entscheider besonders messeaktiv

Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung untersucht auch Messenutzung

© Koelnmesse GmbH / OSRAM / Harald Fleisser (PresseBox) ( Berlin, )
Für Top-Entscheider aus Unternehmen und Behörden wie Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer oder Amtsleiter, sind Messebesuche ein Muss: 88 % von ihnen besuchen Messen – zumindest in größeren Abständen, 73 % sogar mindestens einmal im Jahr. Besonders intensiv werden Messen von Entscheidern unter 40 Jahren genutzt: 85 % besuchen Messen, 64 % mindestens einmal pro Jahr. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE), die der AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft jetzt ausgewertet hat.

Von den insgesamt 2,9 Mio. Entscheidern in deutschen Unternehmen und Verwaltungen sind 82 % Messebesucher; nur 17 % nutzen dieses Medium gar nicht (1 % keine Angabe). 61 % der Befragten besuchen mindestens einmal jährlich eine Messe. 31 % der Entscheider sind sogar mehrmals im Jahr auf Messen unterwegs. Herausragend in Bezug auf ihre Messenutzung sind neben den Topentscheidern die Führungskräfte aus den Bereichen Forschung & Entwicklung/Konstruktion: 93 % besuchen Messen. Aus dem Bereich Einkauf/Beschaffung besuchen 85 % der Entscheider Messen und von den IT-Entscheidern in Unternehmen sind 84 % Messebesucher.

Die Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) wird jährlich vom LAE e.V. veröffentlicht, einem Zusammenschluss von Verlagen und dem Verband der Media-Agenturen. Weitere Informationen: www.lae.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.