Ein "absoluter Genuss", "äußerst beeindruckend", "bei weitem das beste Mikrofon" was Toningenieure und Produzenten über das AT5040 sagen

Ein "absoluter Genuss", "äußerst beeindruckend", "bei weitem das beste Mikrofon" was Toningenieure und Produzenten über das AT5040 sagen
(PresseBox) ( Mainz-Kastel, )
Das neue AT5040 Kondensator Studiomikrofon mit Nierencharakteristik von Audio-Technica wurde von bedeutenden Produzenten und Toningenieuren für diverse Projekte in der Szene genutzt.

Joe Chiccarelli, mit dem Grammy ausgezeichneter Produzent, Mischer und Ingenieur installierte das AT5040 kürzlich in seinem Studio für Gesangsaufnahmen. Zu seinen Verdiensten zählen unter anderem The Strokes, The Killers, Jason Mraz und weitere. "Ich nutzte das AT5040 für das in Kürze auf Capitol Records erscheinende Album der Maddon Brothers. Die Klarheit und die Hochwertigkeit sind beeindruckend. Die Ausblendung von Störgeräuschen außerhalb der Aufnahmeachse ist so, wie sie sein soll. Es lässt die Scheibe des Aufnahmeraums verschwinden und hat einen "mitten im Raum" Soundcharakter. Äußerst beeindruckend."

Der mehrfach mit dem Grammy Award ausgezeichnete Produzent und Ingenieur Al Schmitt (Paul McCartney, Sam Cooke, Frank Sinatra und andere) sagte, "Ich nutzte das AT5040 für die Vocals und war absolut glücklich mit den Ergebnissen. Ich habe es auch für ein Bass-Posaunen Solo verwendet und es klang fantastisch. Der Musiker sagte, dass seine Posaune noch niemals so gut klang."

David Reitzas, bekannt für seine Zusammenarbeit mit Barbra Streisand, Madonna und David Foster sagte: "Ich nutzte das AT5040 kürzlich bei einem Projekt mit Pamela Lillard. Ich war vom Klang des Mikrofons wie weggeblasen! Das ist bei weitem das beste Mikrofon, das Audio-Technica jemals hergestellt hat."

Richard Chycki (Rush, Aerosmith) ist seit langer Zeit ein Fan von Audio-Technica Mikrofonen. "Aufgrund ihrer Soundqualität, dem innovativen Design, ihrer Beschaffenheit und ihrer Zuverlässigkeit nutze ich verschiedene Modelle von Audio-Technica Mikrofonen. Für das neue Dream Theater Album konnten wir durch die richtige Wahl des Mikrofons zur Klangquelle außergewöhnlichen Sound gewinnen, mit einem Minimum an klangformenden Eingriffen. Die Nutzung des AT5040 mit seiner hervorragenden Sensitivität und dem geringen Geräuschpegel war ein absoluter Genuss, vor allem an der Akustikgitarre."

Der mehrfache Grammy Gewinner Frank Filipetti (Foreigner, James Taylor, Barbra Streisand und andere) nutzte das AT5040, um das ganze Spektrum an Sounds einer Musikära aufzunehmen, die in Amerika Kultstatus hat. In Motown das Musical, welches in diesem Jahr am Lunt-Fontanne Theatre sein Debütt hatte, werden zeitlose Hits wie "What's Going On", "Ain't Too Proud To Beg", "Baby I Need Your Loving", "My Girl", "Dancing in the Street" and "I Heard It Through The Grapevine" dargeboten. Für die Gesamtaufnahme des Stückes nutzte Filipetti das AT5040 zum ersten Mal. "Ich platzierte es in der Gesangskabine bei Brandon Victor Dixon, der Berry Gordy im Musikal spielt, und es klang sofort fantastisch. Die Vocals erwachten zum Leben. Als Bryan Terrell Clark, der den Marvin Gaye spielt, das hörte, sagte er, dass er auch dadurch singen müsse. Das war der beste Test, den man einem Gesangsmikrofon unterziehen kann - durch die besten Sänger des Broadways- und das AT5040 konnte die hohen Erwartungen halten" sagte Filipetti.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.