PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 188982 (Audi AG)
  • Audi AG
  • Auto-Union-Straße
  • 85045 Ingolstadt
  • http://www.audi.de
  • Ansprechpartner
  • Elke Bosselmann
  • +49 (841) 89-36193

AUDI AG ist „herausragender Förderer des Sports“

Ministerpräsident ehrt Audi mit dem Bayerischen Sportpreis 2008 / Erfolge, Sportbegeisterung und innovative Ideen gewürdigt / Übergabe bei großer Gala im Münchener Congress Center

(PresseBox) (Ingolstadt, ) Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein hat der AUDI AG den Bayerischen Sportpreis 2008 in der Kategorie "Herausragender Förderer des Sports" verliehen. Die Jury würdigte vor allem die Unterstützung von Athleten in vielen anderen Disziplinen sowie die innovativen Trainingsmöglichkeiten.

Seit 2002 werden mit dem Bayerischen Sportpreis herausragende Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Sports geehrt. Der Preis gehört inzwischen zu den begehrtesten Auszeichnungen im bayerischen Sport.
Dass mit der AUDI AG in diesem Jahr auch ein Unternehmen zu den Preisträgern zählt, ist eine Würdigung der "vorbildlichen Fördermaßnahmen im Sport". Dr. Günther Beckstein überreichte die Preise am Montagabend während einer Gala im Internationalen Congress Center München.

Neben den Erfolgen im Motorsport, zu denen der achte Gewinn der 24 Stunden von Le Mans vor drei Wochen oder der Titel in der DTM zählen, engagiert sich Audi in vielen weiteren Sportarten. So gehören europäische Spitzen- Fußballmannschaften ebenso zu den Partnern wie regionale Vereine. Mit dem Audi quattro Cup, an dem jährlich weltweit etwa 80.000 Menschen teilnehmen, organisiert Audi seine eigene Turnierserie für Amateurgolfer. Der Audi Medcup avanciert zu einer der beliebtesten Segelregattaserien überhaupt.

Eine besonders lange Partnerschaft verbindet Audi mit dem Wintersport:
Insgesamt neun Nationalteams können sich auf die vier Ringe verlassen. Der Deutsche Ski-Verband (DSV) und Audi kooperieren sogar schon seit mehr als zwei Jahrzehnten. "Ich bin mit Audi und Skirennen groß geworden. Seit ich auf Skiern stehe, ist Audi Partner des DSV", sagte Felix Neureuther während der Preisverleihung im Münchener Congress Center. Das deutsche Slalom-Ass hielt die Laudatio für die AUDI AG, für die der Vorsitzende des Vorstands Rupert Stadler anschließend den Preis entgegen nahm.

In der Begründung des Preises lobt die Jury ausdrücklich nicht nur die finanzielle Unterstützung der Athleten, sondern auch das technische Know-how, das Audi zur Verfügung stellt. So nutzen Sportler unterschiedlichster Disziplinen, beispielsweise das hochmoderne Audi Windkanal-Zentrum in Ingolstadt, um Details an Mensch und Material weiter zu verfeinern. Besonders die alpinen und nordischen Athleten setzen auf diesen "Vorsprung durch Technik" im Kampf um die entscheidenden Zehntelsekunden oder Zentimeter im Wettkampf.

Mit der Auszeichnung befindet Audi sich in prominenter Gesellschaft: So wurden am Abend in München auch der FC Bayern, Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld oder die Fußball-EM-Reporterin Katrin Müller-Hohenstein ausgezeichnet. Nach Meinung von Felix Neureuther haben die Juroren mit Audi eine gute Wahl getroffen: "Die Ingolstädter wollen wie wir ganz oben auf dem Podest stehen und stellen an sich und an die Sportler höchste Ansprüche. Für mich arbeitet unter der Haube eines Audi nicht nur ein leistungsfähiger Motor, da schlägt auch ein großes Herz für den Sport."

Audi AG

Die AUDI AG hat im Jahr 2007 insgesamt 964.151 Automobile verkauft und damit das zwölfte Rekordjahr in Folge erzielt. Mit Umsatzerlösen von ¤ 33.617 Mio. und einem Ergebnis vor Steuern von ¤ 2.915 Mio. erreichte das Unternehmen neue Höchstwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die Produktion des Audi A6 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 57.000 Mitarbeiter, davon 45.000 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr mehr als ¤ 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 40 deutlich erweitern.