Neue Generatoren-Baureihe für elektrische Innenrüttler

Neue Generatoren-Baureihe für elektrische Innenrüttler (PresseBox) ( Essen, )
Atlas Copco stellt auf der Bauma 2013 ein neue Baureihe kraftstoffbetriebener Generatoren für elektrische Innenrüttler vor. Die Generatoren werden in Benzin- und Dieselvarianten und in vier verschiedenen Größen von 25 bis 67 Ampere angeboten.

Sie können überall dort eingesetzt werden, wo die hohe Zentrifugalkraft der elektrischen Innenrüttler benötigt wird. Besonders vorteilhaft sind die neuen Generatoren auf Baustellen ohne oder mit begrenztem Zugang zum Stromnetz. Die motorgetriebenen Generatoren können mehrere Innenrüttler gleichzeitig mit Strom versorgen und besitzen 2, 3 oder 4 Steckdosen.

Die robuste Konstruktion mit seitlichen Abdeckungen zum Schutz vor Betonspritzern verlängert die Lebensdauer.

Um das Aggregat noch besser zu schützen, sind alle Modelle standardmäßig mit einem Voltmeter ausgestattet, das den Betriebszustand des Generators anzeigt. Auf dem Schaltkasten ist ein Notausschalter montiert, der das schnelle Stoppen des Motors erleichtert.

Die Benzinvarianten CFG25 und CFG67 werden durch Honda-Motoren angetrieben, mit 4,8 PS bzw. 8,4 PS bei 3000 U/min. Die Dieselvarianten CFD33 und CFD67 verwenden Lombardini-Motoren mit 4,8 bzw. 7,5 PS.

Zubehör wie das Transportrad-Set (erhältlich für CFG25 und CFD33) sorgt für gute Mobilität und Verlängerungskabel von 5 bis 20 m vergrößern die Reichweite der Innenrüttler.

Die Generatoren sind für Betonspezialisten und Maschinenvermieter konzipiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.