xPico: Atlantik Elektronik stellt den weltweit kleinsten Embedded Device Server von Lantronix vor

Netzwerkmodul mit Ethernet-Konnektivität bietet kostengünstige Erweiterung bestehender Lösungen

xPico (PresseBox) ( Planegg, )
Mit dem xPico, dem weltweit kleinsten Embedded Device Server von Lantronix, stellt Atlantik Elektronik ab sofort ein Netzwerkmodul mit Ethernet-Konnektivität, als kostengünstige Erweiterung bestehender HW-Architekturen, zur Verfügung.

Der xPico ist für eine schnelle Integration mit minimalem technischen Aufwand ausgelegt. Mit seinen geringen Ausmaßen von 24mm x 16,5mm - kleiner als eine SD-Speicherkarte - bietet der xPico eine kompakte und vollständige Netzwerklösung, die es erlaubt jedes Gerät mit serieller Schnittstelle über das Ethernet kommunizieren zu lassen. Als Embedded Device-Server bietet der xPico Webserver, vollständigen IP-Stack und robuste Vernetzungsmöglichkeiten in einem Gehäuse für den nahtlosen Fernzugriff auf Gerätedaten.

"Durch die Kombination von Leistung, Preis und einem unglaublich kleinen Formfaktor wird der xPico zu einem unschlagbaren Produkt", freut sich Ottmar Flach, Geschäftsführer Atlantik Elektronik GmbH. "Vor allem von Kundenseite bestand die Nachfrage nach einer Ethernet-basierten Embedded-Lösung mit der Leistung und Flexibilität die der xPico nun bietet."

Als weltweit kleinster Embedded-Device-Server kann der xPico in Bauformen verwendet werden, die typischerweise für Chiplösungen vorgesehen sind.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass für den xPico keine Software entwickelt werden muss. Dadurch werden Entwicklungskosten reduziert und die Markteinführung beschleunigt.

Die wichtigsten Features des xPico sind wie folgt:
- Maße: 24 mm x 16,5 mm (Chipgröße)
- Komplette "Device-Server-Applikation" mit vollständigem IP-Stack und Webserver;
- Serielle Datenrate von bis zu 921 Kbps;
- 256-bit-AES-Verschlüsselung;
- Anwendungsumgebung im industriellen Temperaturbereich: -40°C Grad bis + 85°C.

"Hinsichtlich Flexibilität, Funktionalität und Formfaktor ist der xPico von Lantronix eine echte Designalternative zu vergleichbaren Lösungen", erklärt Ottmar Flach. "Mit der integrierten, branchenerprobten Device-Server-Applikation, die bereits in vielen Millionen Geräten eingesetzt wird, kombiniert mit der Möglichkeit, bestehende Designs nahezu ohne Programmieraufwand aufzuwerten, markiert der xPico einen weiteren Meilenstein, um den Kunden technologisch innovative Produkte anbieten zu können, die besondere Anforderungen in unseren Wachstumsmärkten erfüllen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.