PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 494631 (Assystem)
  • Assystem
  • Blohmstraße 14
  • 21079 Hamburg
  • http://www.assystem-germany.com
  • Ansprechpartner
  • Brigitte Basilio
  • +49 (89) 500778-20

Assystem in 2011 mit sehr guter Performance und weiter auf Wachstumskurs

€ 58,7 Millionen Gewinn, Steigerung um 32 % mit einem operativen Gewinn von 7,7 %

(PresseBox) (Paris, ) .
- € 41,0 Millionen Nettogewinn, Steigerung um 90 %
- Starker, nachhaltiger Free Cashflow mit € 34,6 Millionen
- Dividendenausschüttung von € 0,45 pro Aktie vor Zustimmung der Aktionäre

Der Aufsichtsrat der Assystem S. A. (ISIN: FR0000074148 - ASY), ein führender Anbieter für innovative Engineering-Dienstleistungen, hat am 13.03.2012 den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 bestätigt.

"Assystem hatte ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 und hat damit gleichzeitig die Basis für weiteres Wachstum gestärkt", berichtet der Vorstandsvorsitzende Dominique Louis. "Die Akquisition von Berner & Mattner und der MPH Group ermöglichte uns die Erweiterung in Regionen wie Deutschland, Afrika und in den Mittleren Osten sowie in Themen wie Embedded Systems und der erneuerbaren Energien. Mit der Unterstützung unserer 10.200 Mitarbeiter beginnt für Assystem das Jahr 2012 mit einem in 2011 erzielten Proforma Umsatz von 850 Mio. Euro. Das Unternehmen ist damit bereit, seine führende Position in der Engineering Industrie weiter auszubauen."

ANALYSE DES JAHRESABSCHLUSSES 2011

Umsatz
Der Umsatz stieg im Jahr 2011 durch steigende Nachfrage in Assystem's strategischen Bereichen um 19,5 %, wie ausgewiesen, 13,2 % waren organisch. Die starke Zunahme spiegelt ein kräftiges Umsatzwachstum in allen Geschäftsbereichen wider, sowohl in Frankreich als auch in anderen Ländern.

Gewinn
Der Unternehmensgewinn stieg gegenüber dem Vorjahr um 32 % auf 58,7 Mio. €. Alle drei Geschäftsbereiche und jedes Land trugen zu dem Wachstum des vergangenen Jahres bei. Dies beweist ein vorhandenes dynamisches ökonomisches Umfeld und die Qualität der Unternehmensführung.
Der Gewinn erreichte den oberen Level des üblichen Unternehmensergebnisses von 7,7 %. Ohne Berücksichtigung der Kosten der Akquisitionen und der damit in Verbindung stehenden Kosten, stieg der Gewinn auf 8 %.

2011 trug das operative Geschäft in Frankreich und auf internationaler Ebene gleichermaßen zum konsolidierten Gewinn bei. Die Rentabilität erreichte in Frankreich 7,8 %, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Punkte. Neben Frankreich leisteten Großbritannien und der Bereich Embedded Systems in Deutschland einen nennenswerten Beitrag. Zusätzlich zog der Gewinn in Spanien und Rumänien trotz eines geringeren Beitrags am Gesamtumsatz stark an, sowohl beim vor Ort generierten Umsatz als auch im wachsenden Near-Shore-Geschäft.

Die Gewinnsteigerung verbesserte sich in allen drei Geschäftsfeldern:

- Im Bereich Plant Engineering & Operations stieg die Marge von 7,2 % in 2010 auf 7,8 %, durch Erfolge im Nuklearbereich und der Entwicklung von On-Site und EPCM Services.
- Die Marge im Aerospace Engineering stieg auf beträchtliche 7,8 % von zuvor 6,8 %. Das Ergebnis bildet die anhaltende Nachfrage in allen Geschäftsbereichen sowie die effektive Projektplanung ab.
- Der Gewinn im Bereich Technology & Product Engineering stieg von 7,0 % im Jahr 2010 auf 7,5 %. Dieser Erfolg ist auf die sehr starke Nachfrage in der Automobil- und Transportindustrie zurückzuführen, in der sich Assystem in den Bereichen Electronics und Embedded Systems positionierte. Die Akquise von Berner & Mattner, die in Deutschland in diesem Bereich der Automobilindustrie positioniert ist, trug zu dieser positiven Entwicklung bei.

In dieser Phase des starken Wachstums optimiert Assystem weiterhin seine Gemeinkosten, die weniger als 18 % des Umsatzes betrugen und seit 2010 stetig verbessert werden.

Die Optimierung der Rechnungsstellung konnte zum Ende des Jahres auf einen Durchschnittswert von 92,1 % gebracht werden, eine Steigerung von 2,1 Punkten zum Vorjahr 2010.

Bemerkenswertes Wachstum beim zurechenbaren Reingewinn

Der zurechenbare Reingewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um 90 % auf 41,0 Mio. € wie gemeldet.

Der Nettofinanzertrag ist zum 31/12/2011 positiv bei 1 Mio. € in 2011. Der Ertrag war von Jahr zu Jahr stabil. Er wurde für die 6,7 Mio. € nicht-liquiditätswirksamen Effekte bei der Erhöhung des Handelswertes der ORNANE Derivate angepasst, inklusive von Zinsaufwendungen im Umfang von 2,5 Mio. €.

Der effektive Steuersatz erreichte 31,1 %, gefallen um 7,3 Punkte zum Vorjahr, hauptsächlich auf Grund der operativen Aufstellung außerhalb Frankreichs.

Der zurechenbare Reingewinn erreichte zum 31/12/2011 36,7 Mio. €, angepasst um die positive Kürzung der Steuererhöhung vom Handelswert der ORNANE Derivative.

STARKE CASHFLOW-GENERIERUNG

Die stabile Geschäftsentwicklung von Assystem innerhalb aller Geschäftsbereiche und Länder führte in 2011 erneut zu einem starken operativen Cashflow von 34,6 Mio. € (netto).

In einer Zeit des schnellen Wachstums hat sich das Unternehmen seine Grundsätze und Werte erhalten, inklusive eines Betriebskapitals von weniger als 4 % des Umsatzes und einem der niedrigsten DSOs innerhalb der Branche, der zusätzlich durch zwei Tage verbessert wurde (Durchschnitt von 82 Tagen am Jahresende 2011, 78 Tage allein im vierten Quartal). Außerdem blieb der Investitionsaufwand kontrolliert mit ca. 1,5 % vom Umsatz.

Gleichzeitig betrugen die Ausgaben für Akquisitionen als Teil des externen Wachstumsprogramms 38,7 Mio. € netto über das Jahr.

Insgesamt hat Assystem das Geschäftsjahr am 31/12/2011 mit einem Nettogewinn von 12,3 Mio. € abgeschlossen.

EMPFOHLENDE DIVIDENDENAUSSCHÜTTUNG VON 0,45 € PRO AKTIE

Während der kommenden Jahreshauptversammlung am 23. Mai werden die Aktionäre um ihre Zustimmung zur Dividendenausschüttung von 0,45 € pro Aktie gebeten.

AUSBLICK 2012

Seit Jahresanfang folgt die Nachfrage dem Trend von Ende 2011. Assystem verfügt über Chancen sowie langfristige Planungssicherheit im Energiesektor und sieht gute Trends im Aerospace-Bereich. Eine Verbesserung der französischen Automobilindustrie wird sichtbar, unabhängig vom leicht rückläufigen Geschäft im Vergleich zu 2011.

Dank der Zusage zusätzlicher Finanzmittel in Höhe von 300 Mio. € für das Jahr 2011, zu sehr vorteilhaften Bedingungen, baut Assystem auf soliden Finanzmitteln. Dementsprechend wird das Unternehmen in der Lage sein, die selektive Akquisitionsstrategie fortzuführen, mit Fokus auf strategische Branchen und dem Embedded-Systems-Bereich in Frankreich, Großbritannien und Deutschland.

Investorenkalender 2012 (alle bereitgestellten Informationen nach Handelsschluss)

14. Mai: Umsatzmeldung des 1. Quartals zum 31. März 2012
23. Mai: Jahreshauptversammlung
30. Juli: Umsatzmeldung des 1. Halbjahres zum 30. Juni 2012
11. September: Ergebnisse des 1. Halbjahres zum 30. Juni 2012 (Präsentation am 30. Juni 2012)