Solarprojekt von Asstra: Alternative Energie in Kasachstan

Die internationale Unternehmensgruppe AsstrA hat das Projekt zur Lieferung von Ausrüstung für den Bau des größten Solarkraftwerks in Zentralasien erfolgreich umgesetzt

Illustration (PresseBox) ( Magdeburg, )
Der Bau eines Kraftwerks in der Nähe von Karaganda begann im Sommer 2017. Die geschätzte Kapazität des neuen Kraftwerks wird 100 MW betragen. Es ist derzeit das leistungsstärkste Solarkraftwerk nicht nur in Kasachstan, sondern auch in der gesamten Region. Sein Standort ist laut Experten einer der erfolgreichsten im Land und berücksichtigt die Faktoren wie die Anzahl der Sonnentage und den Sonneneinstrahlungsfaktor.

Der Transport der Ausrüstung dauerte von Juni bis September 2018 – drei Monate intensive Arbeit. In dieser Zeit lieferten die AsstrA-Experten über acht Tausend Tonnen Fracht mit LKW: Module für Sonnenkollektoren, Pfosten, Pfähle.

Im Rahmen des Projektes wurden 393 Kraftfahrzeuge eingesetzt, die etwa 550 Fahrten umfassten. Die Ladung wurde von verschiedenen Herstellern in Deutschland, Polen, Slowenien und den Niederlanden nach Kasachstan geliefert.

Laut Yulia Sadovodova, Verkaufsleiterin in den Fokusmärkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux, war das Projekt ehrgeizig. „Kurze Fristen, lange Strecken, hohe Frachtkosten - und das ist erst der Anfang. Um den Lieferprozess zu optimieren, konsolidierten die AsstrA-Spezialisten die Waren nach dem Abholen beim Lieferanten in Zwischenlagern in Polen und Deutschland, von wo aus sie durch bereits gebildete Sendungen nach Kasachstan verschickt wurden. In Astana wurde die Ausrüstung erneut in Zwischenlagern für Zollverfahren entladen. Die letzte Stufe war die Lieferung der Verzollungsware direkt an die Baustelle.“

Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, wurde die Ladung „vor allen Risiken“ geschützt. Darüber hinaus informierten die AsstrA-Experten den Kunden online über alle Ladungsbewegungen in jeder Transportphase.

Präzise und zeitnahe Aktualisierung der Informationen über den Warenstandort, zeitnahe Suche nach Lagermöglichkeiten in Europa und Kasachstan, exakter Zeitplan für den Export von Waren aus Zolllagern, geplante Transporte innerhalb Kasachstans, korrekte und rechtzeitige Abrechnung und Registrierung für alle Anforderungen - der Firmenkunde erhielt umfassende Dienstleistungen vom AsstrA-Team, das aus einem Dutzend Mitarbeitern bestand.

Die positive Bewertung des Kunden und seine vollständige Zufriedenheit mit dem Ergebnis sind die Ziele, die wir bei der Umsetzung jedes Projekts anstreben. Das AsstrA-Team ist stolz auf die Umsetzung derartiger Großprojekte. Die gut koordinierte Arbeit der AsstrA-Spezialisten aus den Büros in Magdeburg, Warschau, Minsk, Almaty wurde zum Schlüssel zum Erfolg. Es ist besonders erfreulich, dass die hohe Qualität der angebotenen Dienste und die effektive Kommunikation das Vertrauen des Kunden vollkommen rechtfertigen“, schließt Yulia Sadovodova.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.