Worthmann Maschinenbau GmbH investiert weiterhin mit AP in die Zukunft

Erfolgreiche Kooperation geht weiter

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die Worthmann Maschinenbau GmbH, Spezialist für Sondermaschinenbau und Automatisierungstechnik, unterstützt ihr Wachstumspotenzial auch zukünftig durch den Einsatz modernster ERP-Technologie aus dem Hause AP. Das Unternehmen ist in Barßel-Harkebrügge ansässig und über Vertriebsbüros auch in China, den USA, Italien und Brasilien präsent. Die Entscheidung für ein Update des alten Systems P2 auf die ERPII-Lösung APplus war das Ergebnis einer langen, von hoher Zufriedenheit geprägten Kooperation, einer großen Benutzerakzeptanz und der überzeugenden Funktionalität aller in der Vergangenheit implementierten Lösungen. Die Zukunftssicherheit des Einzelfertigers soll durch die auf Basis fortschrittlichster Internet-Technologie basierende benutzerzentrierte Lösung und die Integration von CRM und DMS gewährleistet werden. In einem zweiten Schritt folgt die Anbindung von CAD und Eplan sowie eines optimierten Projekt- und Servicemanagements.

"APplus bietet unserem Unternehmen genau die Funktionalität, die wir für eine schnelle und effiziente Arbeitsweise benötigen. Alle Prozesse sind abgebildet und die relevanten Informationen stehen den jeweiligen Entscheidern unmittelbar zur Verfügung", so Kai Harms, Leiter Einkauf, Controlling und EDV/PPS bei der Worthmann Maschinenbau GmbH. Weitere Entscheidungskriterien waren die vorhandenen Schnittstellen zum PDM ProFile und damit zu den eingesetzten CAD-Systemen Catia und Inventor sowie Eplan P8. Darüber hinaus überzeugte die Integrationsfähigkeit der einzelnen Module, wie Vertrieb, Einkauf, Materialwirtschaft oder Produktion in einer userbezogenen, gestaltbaren Arbeitsumgebung.

APplus soll nach dem Echtstart Anfang Januar 2010 für einen verbesserten Informationsfluss und die Verringerung der Bearbeitungszeiten durch die Integration noch vorhandener manueller Schnittstellen in den Projektablauf sowie eine einheitliche und konsistente Einbindung externer Dokumente in die Projektabwicklung sorgen. Ziel ist die komplette und schnelle Bereitstellung entscheidungsrelevanter Daten und Dokumente, eine einfachere Einbindung externer Arbeitsplätze in Vertrieb, Service oder Home Office sowie der bereichsübergreifende Zugriff auf verknüpfte Informationen innerhalb des gesamten Unternehmens. Alle Kernprozesse - Vertrieb, Konstruktion, Einkauf, Produktion, Dokumentation, Service - werden dann über das Gesamtsystem abgebildet und gesteuert. In einem zweiten Integrationsschritt werden dann die Funktionen CRM und DMS integriert und anschließend die Schnittstellen zu ProFile und Eplan in Angriff genommen. Spätestens zum 30.06.2010 soll das komplette System allen Usern zur Verfügung stehen. "Die Einführung von APplus ist eine Investition in die Zukunft, und wir sehen darin eine Stärkung unserer Marktposition durch eine Steigerung der Produktivität", so Kai Harms.

Weitere Informationen zur Worthmann Maschinenbau GmbH unter www.worthmann-ma.de

Worthmann Maschinenbau GmbH

Die im Jahr 1995 gegründete Worthmann Maschinenbau GmbH, Spezialist für Sondermaschinenbau und Automatisierungstechnik, hat sich auf individuelle Gesamtlösungen im Maschinen- und Anlagenbau spezialisiert. Heute planen, konstruieren, fertigen, montieren und testen über 70 Mitarbeiter am Standort des Unternehmens in Sitz in Barßel-Harkebrügge auf einer 5200 Quadratmeter großen Produktionsfläche. Das Unternehmen ist über Vertriebsbüros auch in China, den USA, Italien und Brasilien präsent. Schwerpunkte in Entwicklung und Produktion bilden der Sondermaschinenbau für verschiedene Branchen, u.a. Automotive und Windenergie, sowie die Herstellung von Baugruppen in Serien- oder Einzelteilfertigung, die spezielle Anforderungen erfüllen müssen. Hohe Qualität, Erfahrung und Knowhow haben das Unternehmen zum Spezialisten in den Bereichen Bearbeitungslinien für Kraftstoffsysteme, Prüfvorrichtungen und Faserverbundstoffe gemacht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.