APplus unterstützt Windows 8

Asseco Germany AG perfekt auf das neue Microsoft-Betriebssystem vorbereitet

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Als Microsoft am 26. Oktober die neue Windows-Generation 8 einem gespannten weltweiten Publikum vorstellte, hatte die Asseco Germany AG ihre technologischen Hausaufgaben längst gemacht. Denn APplus, die führende ERPII-Technologie für den gehobenen Mittelstand, unterstützt das neue Betriebssystem aus Redmond nicht nur bereits seit der Version 5.2 vollständig, sondern wird in der neuen - im März 2013 auf den Markt kommenden - Version 6.0 auch dessen Benutzerführung und Optik umfassend adaptiert haben. So wurde die grafische Oberfläche von APplus umfassend überarbeitet und an die Windows 8-eigene Kacheloptik angelehnt.

Die Kunden des Microsoft Gold Partners aus Karlsruhe müssen sich also keinerlei Sorgen beim Umstieg auf das neue Betriebssystem machen, da Kompatibilitätsprobleme ab der Version 5.2 ausgeschlossen sind. Und auch bezüglich vorheriger Versionen sind laut Thorsten Reuper, Chief Technical Officer der Asseco Germany AG, im Grunde keine Schwierigkeiten zu erwarten.

"Für uns als Microsoft Gold Partner der ersten Stunde war und ist Windows das Betriebssystem der Zukunft. Deshalb versuchen wir die Windowsnutzer durch eine gelungene Adaption der grafischen Oberfläche und Benutzerführung innerhalb unseres ERP-Systems "abzuholen". Dies spart Einarbeitungszeit, damit Geld und erzielt beim Anwender einen "Das kenn ich schon"-Effekt, der das tägliche Arbeiten wesentlich unkomplizierter und angenehmer macht", so Thorsten Reuper.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.