APplus Conception Days: Am Puls des Marktes durch konstruktiven Dialog

Die Asseco Germany AG startet neue Veranstaltungsreihe für Anwenderunternehmen

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die Asseco Germany AG veranstaltete Ende Februar die ersten beiden Auflagen der APplus Conception Days, einer Mischung aus Kundentreffen und Workshop. Mit dieser - vom Anwenderbeirat des ERPII-Spezialisten initiierten - Veranstaltungsreihe soll der praxisorientierte Austausch zwischen Anbieter und Kunden zukünftig in regelmäßigen Abständen noch weiter intensiviert werden. Denn die Nähe zu den Kunden ist für ein erfolgreiches Wachstum das A und O und eine entscheidende Grundvoraussetzung, um auch in Zukunft innovationsstark und technologisch führend am Markt zu bestehen.

Bei den ersten beiden Veranstaltungen, die am 22. Februar in der Niederlassung Düsseldorf/Erkrath und am 29. Februar am Unternehmenssitz der Asseco Germany AG in Karlsruhe stattfanden, widmete man sich den Themengebieten "Serviceprozesse" und "Variantenmanagement mit Sachmerkmalen".

APplus Service: Ein Modul - unterschiedlichste Nutzungsweisen

Das APplus Servicemodul integriert alle Aspekte professioneller Serviceabwicklung innerhalb der ERPII-Lösung. Unter der fachkundigen Moderation des Projektleiters Reimund Pölka wurden mit den Teilnehmern alle Fragen und Notwendigkeiten diskutiert und priorisiert, die sich aus der alltäglichen Nutzung des Servicemoduls ergeben. Punkte, die mit überschaubarem Programmieraufwand innerhalb der Entwicklungsabteilung umsetzbar sind, werden im Zuge der Produktpflege laufend realisiert und anhand eines definierten Terminplans mit den monatlich erscheinenden Fixes bereitgestellt. Die Kundenwünsche finden also direkten und unbürokratischen Einzug in die gesamte technologische Planung bestehender und zukünftiger APplus-Generationen. Ein unschätzbarer Mehrwert für alle Beteiligten.

Variantenmanagement mit Sachmerkmalen - Zukunftskonzept steht

Beim zweiten APplus Conception Day zum Thema Variantenmanagement stellte Ulrich Becker, ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet, einen visionären Modellentwurf für die Nutzung der Sachmerkmalleiste bei der Variantenfertigung vor. Im Zuge der im Anschluss angeregt geführten Diskussion, fand eine Vertiefung dieser zukunftsweisenden Idee statt, so dass eine solide Basis für ein finales Konzept geschaffen wurde, das zeitnah umgesetzt werden soll.

Immer auf dem aktuellen Stand

Selbstverständlich wird auch nach den Veranstaltungen der Informationstransfer zwischen Anwendern und der Asseco Germany AG konsequent weiter geführt. Zum einen erhalten die Teilnehmer im Rahmen der monatlichen Fix-Beschreibungen Informationen über die jeweils umgesetzten Lösungsdetails, zum anderen werden alle Teilnehmer vor Beginn weiterer Projektschritte zu einem Fortsetzungstreffen eingeladen. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich aktiv an der XING-Gruppe "AP Anwender" zu beteiligen.

"Die Conception Days geben uns die Möglichkeit, den direkten Kontakt zu unseren Kunden noch weiter zu intensivieren. Denn das Ohr am Markt zu haben, die Bedürfnisse unserer Kunden genau zu kennen und aus diesem Wissen neue, praxisorientierte Innovationen zu entwickeln, ist die Basis unseres technologischen und betriebswirtschaftlichen Erfolges", so Thorsten Reuper, CTO der Asseco Germany AG.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.