BIM-Objects – Effizienz und Sicherheit in der Bauplanung

BIM 3D-Modelle: Heute schon mit der Technologie von morgen planen

Sektionaltor als BIM Objekt bei ASSA ABLOY Entrance Systems
(PresseBox) ( Wennigsen, )
Fehler in der Planung können bei Bauvorhaben teuer werden. Mit der neuen BIM-Technologie bringt ASSA ABLOY Entrance Systems mehr Sicherheit in die Planung, macht Planungsvorgänge effizienter und flexibler und damit für die Verantwortlichen deutlich komfortabler. Für die zukunftsweisende Technologie bietet das Unternehmen eine umfangreiche BIM-Objekt-Bibliothek zum kostenlosen Download an, die alle Produkte von der Schiebetür bis zum Sektionaltor umfasst.

Bauprojekte kostensparend und vorausschauend umsetzen
Ein Bauvorhaben kostet private und gewerbliche Bauherren vor allem Zeit und Geld. Beides soll daher möglichst effizient eingesetzt werden. Das setzt eine sichere und durchdachte Planung voraus. Innovative Planungsverfahren, wie modernen 3D-Modelle des künftigen Gebäudes, sichern nicht nur den Erfolg bei der Umsetzung des Bauprojektes, sondern unterstützen Architekten und Bauplaner von Anfang an in ihrer Arbeit. Am Modell lassen sich alle Elemente in ihren Wirkungen ganz einfach und realistisch testen. So kann ein Element, etwa eine Tür oder ein Tor aus der ASSA ABLOY Entrance Systems BIM-Objekt-Bibliothek, beliebig ausgetauscht werden. Das Modell zeigt dann direkt die Auswirkungen der verschiedenen Produkte beispielsweise auf die Energieeffizienz des Gebäudes auf.

So können die Planungsverantwortlichen mit wenigen Klicks zeit- und geldintensive Fehlplanungen von vornherein vermeiden. Gleichzeitig bietet ein solches Modell eine hervorragende Präsentationsgrundlage gegenüber Bauherren und anderen Interessengruppen, um an einem realistischen Modell verschiedene Varianten zu veranschaulichen. Von besonderem Vorteil ist die Planungssicherheit durch dieses innovative Instrument, speziell wenn das Bauprojekt im Fokus der Öffentlichkeit steht, wie dies bei Flughäfen, Schulen oder Krankenhäusern der Fall ist.

Mit der BIM-Objekt-Bibliothek zuverlässig planen
ASSA ABLOY Entrance Systems setzt auf die innovative BIM-Technologie, da sie nicht nur den Planungsverantwortlichen ein effizientes Instrument an die Hand geben will. Auch Auftraggeber und andere Interessengruppen profitieren von dem Angebot und seinen Möglichkeiten. Die Online Bibliothek umfasst die ganze Produktbreite des Unternehmens. Die einzelnen Produkte werden in vielen Varianten zur Verfügung gestellt - etwa die Schiebetüren mit einem oder zwei Flügeln, transparent oder semitransparent und mit verschiedenen Optionen für den Profilrahmen.

Von der Schiebetür bis zum Sektionaltor können registrierte Benutzer daher alle BIM 3D-Modelle einfach kostenlos herunterladen und in ihre Planungssoftware einfügen. Im Handumdrehen lassen sich so die Auswirkungen verschiedener Tür- und Torvarianten beurteilen und das optimale Modell ist schnell gefunden. Die aufwändige Suche in Produktkatalogen und das Einfügen von Hand in einen Bauplan entfallen. Auch die Verwaltung einzelner Planungsvarianten wird vereinfacht. Zugleich fallen potenzielle Probleme, Widersprüche in der Planung und andere Fehler sofort auf und lassen sich so schnell und kostengünstig noch in dieser Phase ausmerzen. BIM-Objects erhöhen also nicht nur die Planungssicherheit für ein Bauvorhaben. Sie sparen neben Zeit vor allem Geld, da Fehler schon am virtuellen Reißbrett vermieden werden und nicht kostenintensiv in der Bauphase korrigiert werden müssen.

BIM-Objekte als Planungstool und Informationsträger
Schon heute werden in zahlreichen Ländern 3D-Modelle regelmäßig für die Planung und Bewerbung auf öffentliche Ausschreibungen verwendet. Es ist also lediglich eine Frage der Zeit, wann sich diese effiziente Form der Bauplanung auch in Deutschland durchsetzen wird. ASSA ABLOY Entrance Systems nutzt deshalb schon heute seine BIM-Objects-Bibliothek, um die Möglichkeiten der 3D-Technologie auszuschöpfen. So liefert das Unternehmen nicht nur hochwertige Lösungen für Türen, Tore und Verladesysteme, sondern bietet gleichzeitig ein innovatives Tool für die Planung und den Kauf des richtigen Modells an.

So können Architekten und Bauplaner nicht nur zuverlässig planen. Mit dem virtuellen Modell einer Schiebetür oder eines Sektionaltores werden neben dem Produkt selbst auch weitere, wichtige Daten in die Planungssoftware übernommen. Begleitet wird das 3D-Modell von allen wichtigen Produktspezifikationen, die für die Verantwortlichen von Bedeutung sind. Zu den Angaben gehören technische Details genauso wie Fertigungsmaterialien, Farbe und die Beschläge. So lässt sich schnell und einfach einsehen, ob die gewählte Produktvariante mit den übrigen Elementen des Gebäudes harmoniert und die gewünschten Effekte im Gebäude erzielt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.