METOLIGHT T5-LED-Röhre für EVG

40% geringere Leistungsaufnahme, auch für Fluchtwegleuchten geeignet

METOLIGHT T5-TRF-LED-Röhre zur Verwendung mit EVG
(PresseBox) ( Kirchheimbolanden, )
Kurz nachdem die LED-Röhren der METOLIGHT TRF-Serie (True RetroFit) am 29. Oktober 2012 vom Ministerium für Wirtschaft in Rheinland-Pfalz mit dem Innovationspreis 2012 ausgezeichnet wurde, stellt ASMETEC nun eine lang erwartete Produkterweiterung vor: METOLIGHT LED-Röhren im T5 (16 mm) Durchmesser, geeignet für alle elektronischen Vorschaltgeräte.

Die T5-TRF-LED-Röhren können direkt ohne Leuchtenumbau in bestehende Leuchten für T5-Leuchtstoffröhren eingesetzt werden. Eine neu entwickelte Elektronik in der kleinen LED-Röhre mit nur 16 mm Durchmesser setzt die Spannungen und Frequenzen der bekannten elektronischen Vorschaltgeräte in die für die LEDs optimale Stromversorgung um.

Inbesondere die Baulänge 288 mm dürfte für sehr viele Unternehmen interessant sein: Fast jedes Haus besitzt Notleuchten oder Fluchtwegleuchten, in denen T5 - 8 Watt Leuchtstoffröhren eingebaut sind. Und wohl jeder Haustechniker kennt die nur kurze Haltbarkeit dieser T5-Röhren und den damit verbundenen hohen Wartungsaufwand. Mit der METOLIGHT-028-T5-CWM LED-Röhre reduziert sich bei nur 5 Watt die Leistungsaufnahme um 40%. Bei durchschnittlich 30.000 Betriebsstunden verlängert sich die Lebensdauer ganz erheblich.

Die neue T5-TRF-Serie ist in den Baulängen 288 / 549 / 849 / 1149 / 1449 mm in verschiedenen Lichtfarben lieferbar.

Bis zu 3 METOLIGHT T5-TRF können in Serie an einem EVG betrieben werden.
Ein direkter Anschluss an das 230 Volt-Netz ist jedoch nicht möglich. Die T5-Röhren müssen entweder an einem in der Leuchte integrierten EVG oder an einem speziellen Netzteil betrieben werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.