Lichtverschmutzung hat mehr negative Auswirkungen, als vielen bewusst ist

Sie hat störende Einflüsse auf Pflanzen, Tierwelt und auf Menschen

Kirchheimbolanden, (PresseBox) - Lichtverschmutzung bezeichnet die Aufhellung der Nacht durch künstliche Lichtquellen, deren Licht in die Umwelt gestreut wird.
Lichtverunreinigung hat störende Einflüsse auf Pflanzen, Tierwelt und auf Menschen.


Pflanzen werden in Ihrem Wachstumszyklus beeinflusst. So verlieren zum Beispiel Laubbäume in der Nähe von Straßenlampen ihre Blätter verspätet, das wiederum führt zu Frostschäden.

Nachtaktive Tiere, Zugvögel und unter anderem Schildkröten werden in Ihrem Lebensrhythmus gestört. Lichtverschmutzung irritiert das Orientierungsvermögen vieler Tierarten. Dunkler Nachthimmel ist lebenswichtig, denn sie orientieren sich am Mond und an den Sternen.

Der Wechsel von Tag und Nacht legt den Rhythmus des Lebens fest. Störungen im Hormonhaushalt des Menschen sind bereits nachgewiesen. Die Produktion von Melatonin wird gehemmt, wenn im Schlaf Licht durch die geschlossenen Augen auf die Netzhaut fällt. So wird das Hormon zu wenig gebildet.

Schlafstörungen sind häufig die Folge. Das abendliche Einschlafen und das Aufwachen am Morgen werden erschwert und die Schlafzeit insgesamt verkürzt. Schlaf ist aber extrem wichtig für Lernen, Gedächtnisbildung und das Funktionieren des Immunsystems.

Chronische Schlafstörungen wiederum können Mitauslöser für Diabetes, Bluthochdruck und Fettleibigkeit sein. Die nächtliche Helligkeit kann dafür verantwortlich sein, dass Jugendliche früher in die Pubertät kommen. Zudem kann nächtliches Licht sogar Depressionen auslösen.
Wird im Körper zu wenig Melatonin produziert, steigt der Ösrogenspiegel, was wiederum ein Risikofaktor für Krebserkrankungen ist.

Zudem führt Lichtverunreinigung zu Einschränkungen der astronomischen Beobachtungen und Forschung. Funkelnde Sterne oder die glitzernde Milchstraße am schwarzen Nachthimmel haben oft schon Seltenheitswert.

Lichtverschmutzung hat mehr negative Auswirkungen, als vielen bewusst ist. Hierzu kommt noch der hohe Energieverbrauch.

Was ist zu tun?
Beleuchtung muss sinnvoll eingesetzt werden!
  • Ersatz von Hochdruck-Quecksilberdampf- und Natriumdampflampen durch effiziente LED-Lichttechnik
  • Reduzierung von Dauerbeleuchtung durch Dimmer oder Bewegungsmelder
  • Verzicht auf unnötige Lichtquellen, wie zum Beispiel Skybeamer bei Discotheken
  • Einsetzen von gerichteten Lichtquellen
Asmetec liefert ein breites Sortiment an professioneller LED-Lichttechnik.
METOLIGHT LED Straßenleuchten sind energiesparend, haben einen hohen Wirkungsgrad und eine sehr lange, im Grunde wartungsfreie Lebensdauer. Durch das gerichtete Licht wird die Lichtverschmutzung erheblich reduziert. Die Ausleuchtung der Fläche ist homogen und blendfrei.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.