Bei Lungenkrebs auf Nummer sicher gehen

Gauting, (PresseBox) - Die Lungenfachklinik Gauting erhält auch in diesem Jahr zwei Focus Auszeichnungen: „Top nationales Krankenhaus: Lungenkrebs“ und „Top  regionales Krankenhaus“. Auch der AOK-Qualitätsmonitor 2018 bestätigt bessere Ergebnisse bei der Behandlung von Lungenkrebs in Fachzentren.

Die Asklepios Fachkliniken München-Gauting werden vom Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Liste gleich in zwei Bereichen als Top-Klinik aufgeführt: Top nationale Klinik für Lungenkrebs und Top regionales Krankenhaus. Für das Ranking wertet der Focus die Qualitätsberichte der Kliniken, die Teilnahme an Qualitätsinitiativen sowie Kennzahlen und Telefoninterviews mit Ärzten und eine Patientenbefragung der Techniker Krankenkasse aus. Als eines der deutschlandweit größten zertifizierten Lungenkrebszentren gehört die Lungenklinik Gauting zu den Fachzentren, die eine von Experten für hohe Qualitätsstandards geforderte Mindestmenge bei Lungenkrebsoperationen bereits jetzt erfüllt.

„Wir freuen uns über die Focus-Auszeichnung, denn sie ist eine Bestätigung für unsere Klinik und die hervorragende Arbeit, die unsere Mitarbeiter über alle Bereiche und Berufsgruppen hinweg leisten“, sagt Jörgen Wißler, Geschäftsführer der Lungenklinik Gauting. „Auch für unsere Patienten ist es ein wichtiges Signal und gibt ihnen Vertrauen. Denn die Bewertung ist Ergebnis einer umfangreichen Auswertung von Informationen, ganz besonders zur Qualität und Hygiene.“

Die Asklepios Fachkliniken München-Gauting sind ein Kompetenzzentrum für die Diagnostik und Behandlung von sämtlichen Erkrankungen rund um die Lunge. Mit Pneumologie, Thoraxchirurgie, sowie Intensiv-, Schlaf- und Beatmungsmedizin, wird in der Lungenklinik Gauting Spitzenmedizin für die Lunge aus einer Hand angeboten.

AOK Qualitätsmonitor bestätigt: Behandlung von Lungenkrebs in Fachzentren bringt bessere Erfolge

Laut dem Ende November veröffentlichten AOK-Qualitätsmonitor 2018 sterben viele Patienten in Deutschland zu früh, weil sie in Kliniken operiert werden, die zu wenig Erfahrung mit komplizierten Krebs-OPs haben. Die Lungenkrebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) müssen dagegen eine Mindestzahl von 75 Lungenkrebs-OPs pro Jahr durchführen und darüber hinaus eine Reihe von Qualitätskriterien erfüllen, die jährlich überprüft werden. Die Lungenklinik Gauting gehört zu einem von 49 DKG-zertifizierten Lungentumorzentren, im Mai 2017 wurde die Klinik erfolgreich rezertifiziert. In diesen Lungenkrebszentren sind die Sterblichkeitsraten der Patienten deutlich niedriger als in Krankenhäusern, die den Eingriff seltener durchführen.

Weitere Infos zum AOK-Qualitätsmonitor 2018 finden Sie unter www.aok-bv.de

Website Promotion

ASKLEPIOS Fachkliniken München-Gauting

Die Gautinger Lungenklinik ist mit 268 Betten und jährlich über 10.000 stationär behandelten Patienten die größte Lungenklinik in Bayern und zählt zu den fünf führenden Lungenkliniken bundesweit. Unter der Leitung des Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. med. Jürgen Behr, verfügt die Fachklinik über eine der größten Abteilungen für Lungenerkrankungen und Lungendiagnostik in Deutschland. Das hochspezialisierte thoraxchirurgische Zentrum wird von Chefarzt Prof. Dr. med. Rudolf Hatz geleitet. Chefarzt der Klinik für Intensiv-, Schlaf- und Beatmungsmedizin, eines von nur 3 zertifizierten Weaningzentren in Bayern, ist Prof. Dr. med. Jan H. Storre. Die Kliniken sind Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München und Gründungsmitglied des Comprehensive Pneumology Centers (CPC) sowie eine der wenigen außeruniversitären Lungenkliniken im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL). Die KTQ zertifizierte Klinik erhält seit 2012 jährlich das begehrte Siegel "Top nationales Krankenhaus Lungenkrebs" des Nachrichtenmagazins Focus.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder Youtube:

www.asklepios.com/gauting
www.facebook.com/...
www.youtube.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.