Die Ascom Healthcare Platform hilft den Pflegenotstand zu senken

Die Ascom Healthcare Platform hilft dem Klinikpersonal Stress zu reduzieren und kann so einem hohen Krankenstand und Personalfluktuation entgegenwirken

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Das Pflegepersonal in deutschen Krankenhäusern ist oft an der Belastungsgrenze. Das hat verschiedenste Ursachen wie zum Beispiel eine größere Anzahl von Patienten pro Mitarbeiter, ein zunehmender Dokumentationsaufwand, ständige Unterbrechungen ihrer Tätigkeiten oder  auch die Überflutung mit Daten und Alarmen.

Mit der Ascom Healthcare Platform werden Informationen mit erklärendem Kontext am Behandlungsort den Pflegekräften mobil zur Verfügung gestellt. Sie vereint Software, Hardware und Beratungsdienste, um Informationslücken zwischen den Bereichen Pflege, Menschen, Geräten und Systemen zu schließen. So lassen sich Aufgaben besser priorisieren und Daten direkt vor Ort in die Krankenhaussysteme eingeben oder abrufen. Das spart Zeit, reduziert Laufwege und wirkt Fehlern entgegen. Durch einen integrierten Informationsfluss lassen sich viele Arbeitsprozesse verbessern und  fundierte Entscheidungen leichter treffen. Dies alles hilft den Stresspegel des Klinikpersonals zu senken.

Oliver Laube, Marketing Director DACH bei Ascom: " Es ist schon schwierig genug neues Pflegepersonal auf dem Markt zu finden und für sich zu gewinnen. Umso wichtiger ist es, die eigenen Mitarbeiter zu entlasten und an das Krankenhaus zu binden. Moderne vernetzte Kommunikationssysteme können helfen die Arbeitslast des Pflegepersonals zu senken und so die Arbeitsfreude wieder zu steigern.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.