Ascom gewinnt grössten Ascom Myco 2 Auftrag: 4 000 Stück werden an ein norwegisches Krankenhaus geliefert

Ascom gewinnt den bislang grössten, einzelnen Bestellungsauftrag für Ascom Myco 2. 4000 Ascom Myco 2 Smart Devices werden an das St. Olavs Krankenhaus in Trondheim ausgeliefert und für die Verbesserung der Arbeitsabläufe im Pflegebereich eingesetzt

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Der gesamte Rahmenvertrag beläuft sich auf rund CHF 4,8 Mio. Die Smart Devices werden an Hemit geliefert, die IT-Abteilung der regionalen, zentralnorwegischen Gesundheitsbehörde. Die Auslieferung der ersten Tranche der insgesamt 4 000 Ascom Myco 2 an das St. Olavs Krankenhaus beginnt im Dezember. Die mobilen Smart Devices werden in das bestehende Benachrichtigungssystem des Krankenhauses, das die sichere und schnelle Bearbeitung von kritischen Alarmen und Benachrichtigungen verantwortet, integriert.

Ascom Myco 2 ist ein mobiles Smart Device und ein wichtiger Bestandteil der Ascom Healthcare Plattform. Ascom Myco 2 ist durch ausgereifte Technologien wie Near-Field Communication (NFC), Infrarot-Lokalisierung (IR) und ein modernes Betriebssystem gekennzeichnet, um die Arbeitsabläufe für Pflegekräfte im Gesundheitswesen zu vereinfachen.

"Die Alarmbearbeitung bei mobilen Smart Devices ist zentral geworden, um die Patientenpflege und die Arbeitsabläufe zu optimieren. Die regionale, zentralnorwegische Gesundheitsbehörde als Kunden zu haben, der Ascom Myco 2 implementiert, passt sehr gut zu unserer Ambition, Innovation bei mobilen Arbeitsabläufen in Krankenhäusern anzutreiben", unterstreicht Aage Rask Andersen, Managing Director von Ascom Nordics.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.