Prostep ivip und ASAM kündigen Kooperation im Bereich Model-Based Systems Engineering (MBSE) an

Zweck der Kooperation ist es, Anforderungen und Anwendungen der Standards und Normen beider Seiten zu harmonisieren und so Modellierung und Simulation für autonomes Fahren auf Level 4 und 5 zu erleichtern

(PresseBox) ( Höhenkirchen, )
Die Kooperation zwischen prostep ivip und ASAM sieht vor, gegenseitige Anforderungen und Erweiterungen in der Standard- und Normenentwicklung zu berücksichtigen. Differenzen, Überschneidungen und Widersprüche zwischen den Standards sollen beseitigt werden. Beide Vereine möchten so einen konsistenten Rahmen für die Entwicklung und Zertifizierung von autonomen Fahrfunktionen in der globalen Automobilindustrie schaffen.

Mit der Bündelung der Kompetenzen aus der Fahrzeugentwicklung, Test und Validierung (ASAM e.V.) sowie Produktentstehung und Produktion (prostep ivip Verein) soll eine konsistente Vorgehensweise über die gesamte Wertschöpfungskette ermöglicht werden.

Armin Hoffacker, Vorstandssprecher des prostep ivip Vereins, sieht großes Potenzial durch die Kooperation: „Die beiden Vereine – prostep ivip wie ASAM – bündeln langjährige Erfahrung mit neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Industrie. Statt nebeneinander her forcieren wir mithilfe unserer Mitglieder den gemeinsamen Entwicklungsfortschritt.“

Dr. Estenfeld, Geschäftsführer des ASAM e.V. verbindet mit dieser Kooperation ein starkes Signal an die Industrie: „Um zukunftskritische Themen, wie das autonome Fahren, zu meistern, fordert die Industrie effektive und verlässliche Standards – und das möglichst schnell. Inkompatibilitäten unter den Standards sind zeitraubend und binden Kapazitäten. Aus diesem Grund halten wir, als Mitglieder- und Industriegetriebene Organisation, es für überaus wichtig, mit anderen Standardisierungsorganisationen, wie dem prostep ivip Verein zu kooperieren.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.