Arvato Systems gewinnt SAP Mobile Hackathon für Apple iOS

Gütersloher IT-Spezialist überzeugt Jury mit innovativer iOS-App

Thomas Hanning und Stefan Marfilius (v.l.) (PresseBox) ( Gütersloh, )
  • Arvato Systems belegt mit nativer Field Service App Platz 1 beim diesjährigen SAP Mobile Hackathon in Berlin.
  • Umfassende Kompetenzen in den Bereichen SAP und App-Entwicklung machen Arvato Systems zum Experten in Sachen native iOS-Apps.
Arvato Systems hat beim SAP Mobile Hackathon 2017 den ersten Platz belegt. Während des diesjährigen Events im SAP Data Space in Berlin standen die Teilnehmer vor einer besonderen Herausforderung: Sie sollten auf Basis einer eigenen Geschäftsidee eine innovative App für den Bereich Field Service entwickeln. Der Hackathon war eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum neuen SAP Cloud Platform SDK for iOS – das Resultat der strategischen Partnerschaft und Zusammenarbeit von SAP und Apple. Das neue Software Development Kit ermöglicht es, mit nativen iOS-Apps optimal auf SAP-Systeme zuzugreifen. Die Experten von Arvato Systems verfügen über umfangreiches Know-how in beiden Bereichen – SAP sowie App-Entwicklung – und haben so die Jury überzeugt.

Field Service App für mehr Effizienz und Zeitersparnis
Die Field Service App von Arvato Systems vereinfacht Service-Technikern den gesamten Auftragsprozess – von der Terminvorbereitung bis hin zur Rechnungsstellung. Zum Beispiel kann ein Auftraggeber direkt den Defekt seines Fahrzeugs bzw. das benötigte Ersatzteil in die App eingeben. Der Service-Techniker sieht diese Informationen in der App, erhält entsprechende Vorschläge zum notwendigen Material und kann es direkt zum nächsten Termin mitbringen. Damit spart er sich am Ende den doppelten Weg – und seinem Kunden Zeit.

Mit der App vom Papier- ins Digital-Zeitalter
Alle Dokumente, die für einen Auftrag relevant sind, stellt die App zur Verfügung. „Das bedeutet nicht nur, dass Service-Techniker komplett von papierbasiertem auf digitales Arbeiten umsteigen, sondern dabei auch effizienter werden“, erklärt Stefan Marfilius, Manager Mobile Development bei Arvato Systems. Zudem dokumentiert die App alle im Rahmen eines Auftrags getätigten Services. Ein weiterer Vorteil: Die App nutzt die SAP Cloud Platform als Backend oder Gateway zu bestehenden SAP-Systemen. Durch eine Schnittstelle zum ERP-System lassen sich beispielsweise die für die Rechnungsstellung notwendigen Daten automatisch und direkt übertragen – und der Service-Techniker spart erneut Zeit.

SAP und App-Entwicklung: Gebündeltes Know-how bei Arvato Systems
Die strategische Zusammenarbeit zwischen SAP und Apple sorgte für einen technologischen Wandel bei SAP: Der Softwarehersteller hatte bis dato hybride Apps auf Basis von HTML5 im Angebot. Dank der Partnerschaft mit Apple ist es SAP nun möglich, auch „echte“ iOS-Apps umzusetzen. Diese nativen Apps lassen sich auf spezielle Nutzergruppen zuschneiden und unterstützen deren Prozesse somit optimal. Als eines von wenigen Unternehmen verfügt Arvato Systems über ein umfangreiches Know-how in beiden Bereichen – sowohl in SAP als auch in der Entwicklung von nativen Apps – und bündelt diese somit in einem Haus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.