Humor aus spitzer Feder

Sektion Pirmasens des Literarischen Vereins der Pfalz lädt zur Lesung ein / Karl? Heinz Schütz präsentiert Humorvolles und Nachdenkliches aus seinen Werken

(PresseBox) ( Pirmasens, )
Kuchems Brauhaus, Schloßplatz Pirmasens, 26.4..2009 (ab 19 Uhr), Eintritt frei.

Der Literarische Verein der Pfalz e.V., Sektion Pirmasens, präsentiert am Sonntag, den 26. April 2009, ab 19 Uhr in Kuchems Brauhaus am Schloßplatz den Pirmasenser Autoren Karl?Heinz Schütz. Der Eintritt zu der Lesung, die unter dem Motto "Humorvolles und Nachdenkliches aus spitzer Feder" steht, ist frei. Im ersten Teil des Abends sind frech?ironische bis skurrile Texte zu hören, es folgen Mundartgedichte, deren Inhalte kleine Alltagsereignisse, menschliche Schwächen, aber auch die Verbundenheit zur Heimat beinhalten.

"Ich bin mir sicher, dass Karl, Heinz Schütz mit dem Wortwitz aus seiner spitzen Feder auch an diesem Abend wieder voll ins Schwarze treffen und das Publikum zum Lachen bringen wird. Humor ist sein Rezept und stets eine gute Therapie gegen Tristesse", betont Bernd Ernst. "Ein Vers von Schütz zum Bier, das wünsch' ich dir und mir", empfiehlt der designierte Leiter der Sektion Pirmasens des Literarischen Vereins der Pfalz e.V. allen Interessierten die Veranstaltung mit einem Augenzwinkern.

Echter "Bermesenser Buh"

Bereits beim letzten Poetry, Slam und bei einer Lesung im Carolinensaal, wo Karl?Heinz Schütz mit drei weiteren Autoren aus Pirmasens auftrat, hat er mit Mundartgedichten und Aphorismen das Publikum begeistert. Der Literat ist ein echter "Bermesenser Buh": Er ist in Pirmasens geboren, hier zur Schule gegangen und auch aufgewachsen. Karl, Heinz Schütz gehört zu den vielseitigsten Autoren in der Region, denn er schreibt neben Mundartgedichten und Aphorismen auch Prosatexte, Gedichte auf Hochdeutsch, Limericks und Schüttelreime.

Drei lesenswerte Bücher mit seinen Aphorismen und Schüttelreimen, hat er bereits veröffentlicht; demnächst soll ein Band mit Mundartgedichten folgen. Großes Lob erhielt Karl, Heinz Schütz unter anderem vom ehemaligen Geschäftsführer des Literarischen Vereins, Michael Dillinger, sowie vom bekannten Mundartdichter Eugen Damm. Beide haben seine Werke mit Widmungen versehen.

Karl?Heinz Schütz ist auch 2009 im neuen Programmheft des Schifferstadter Kabarettisten, Autors und Veranstalters Claus Jürgen Müller zu finden, in dem er neben Mundartgrößen wie Paul Tremmel und Eugen Damm für den 24. Mai 2009 angekündigt wird. Der Autor macht keinen Hehl daraus, ein großer Verehrer von Eugen Damms Gedichten zu sein. Diese Nähe ist auch in seinen eigenen Mundartgedichten zu spüren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.