1. ELAM Anwendertreffen von Armbruster Engineering

Bremen, (PresseBox) - Die engagierten und interessierten ELAM Anwender trafen sich, um gemeinsam über die Anwendungsmöglichkeiten und die Integration des ELAM-Systems in Ihrer Produktion zu diskutieren. Der Veranstaltungsort im fränkischen Weingebiet Randersacker bildete eine tolle Atmosphäre für den Gedankenaustausch. Die Kunden wurden über den Stand der Software, die Anwendungsgebiete in zahlreichen Branchen und aktuelle Entwicklungen der Produktion zu Zeiten von Industrie 4.0 informiert.

Zu Beginn begrüßte Geschäftsführer Henning Vogler die Teilnehmer und stellte die anwesenden Firmen vor. Im Anschluss stellten die Anwender ihre ELAM-Projekte und Produkte vor. Schon hier kam es zu einem regen fachlichen Austausch von Gedanken und Fragen innerhalb der Gruppe.

Bevor das Nachmittagsprogramm anstand konnten sich die Teilnehmer bei einem leckeren Mittagessen im Restaurant des Gasthof Bären stärken. Auch diese „Pause“ wurde zum ausgiebigen Gedanken- und Ideenaustausch genutzt. Nach einem Resümee des Vormittages informierten Geschäftsführer Henning Vogler und Softwareleiter Torben Blanken über die Entwicklung und den aktuellen Stand der ELAM-Plattform. Projektleiterin Ilka Kniep präsentierte Anwendungsbeispiele anhand von realisierten Projekten bei Kunden.

Auch die Ausführungen zu neuen Produkten wie den Einsteigerpaketen von Armbruster Engineering (ELAM Start, ELAM Light, ELAM Kompaktanlagen) sowie Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich der Produktion 4.0 stießen auf viel Interesse. Einige der ELAM Anwender konnten ihre Ideen und Anforderungen für die Zukunft bereits wiederfinden. Themen wie kollaborierende Roboter, Datenbrillen, Pick by Voice und intelligente Kameras sollen verstärkt den Einzug in die Fabriken erhalten.

In den Pausen kam es zu kreativen und ausgiebigen Gesprächen zwischen den Teilnehmern und es wurde so manche Gemeinsamkeit entdeckt.

Mit einer regen, offenen Diskussion zu dem Thema „Wie können wir das ELAM-System für die Anwender weiter optimieren und welche Anforderungen treten verstärkt auf?“, bei der viele Ideen und Anregungen gefunden wurden, endete der offizielle Teil.

Ausklingen ließ man den Tag mit einem Abendessen und dem dazu passenden Wein aus dem fränkischen „Premium-Weinort“ Randersacker.

Das erste ELAM Anwendertreffen von Armbruster Engineering war aus Sicht der Teilnehmer ein voller Erfolg. Viele Gäste freuten sich bereits bei Abreise auf die Einladung zum nächsten ELAM Anwendertreffen. Alle Anwesenden konnten sich in einer produktiven Atmosphäre untereinander austauschen, um zukünftig eventuell sogar in Zusammenarbeit Wettbewerbsvorteile zu generieren. Auch Armbruster Engineering wird diesen Weg der Zusammenarbeit mit Unternehmen in Zukunft weitergehen und plant schon das nächste Event für 2017.

Website Promotion

Armbruster Engineering GmbH & Co. KG

Armbruster Engineering ist ein inhabergeführtes Ingenieur-Unternehmen und unterstützt mit dem eigens entwickelten Assistenzsystem „ELAM“ die Produktion seiner Kunden. Das ELAM-System – „Elektronische Linien-Anbindung von Montageanlagen“ – ebnet dem Anwender durch Vernetzung und Prozessüberwachung den Weg zur Industrie 4.0. ELAM, ist in vielen Branchen bewährt und bietet Qualitätssicherung und Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche.
Mit diesem praxisbewährten MES-System plant, erstellt und wartet Armbruster Engineering weltweit Lösungen für Kommissionierung, Montage und Prüfung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Produktionstechnik":

22 IIoT-Plattformen, die Sie kennen sollten

Platt­formö­ko­no­mie ist ein zen­tra­les The­ma der Han­no­ver Mes­se 2018 – ge­nau­er der Di­gi­tal Facto­ry. Von AXOOM und Ama­zon Web Ser­vices über Mi­cro­soft und Goog­le bis Sie­mens: Fast al­le Big Play­er in Sa­chen IIoT-Platt­for­men sind am Start. 20 in­ter­es­san­te Lö­sun­gen ha­ben wir für Sie zu­sam­men­ge­s­tellt.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.