EuGH-Urteil zu Schadensersatzanspruch von Fluggast bei Verlust von Gepäckstück

Unterbringung des Gepäcks im Gepäckstück einer anderen Person rechtlich problematisch?

(PresseBox) ( Mannheim, )
Es ist ein Alptraum eines jeden Flugreisenden, wenn das Gepäck, das man am Gepäckschalter aufgegeben hat, nicht mehr auftaucht. Für eine spanische Familie, ein Ehepaar mit Kindern, die von Barcelona nach Paris flog, wurde dieser Alptraum wahr. Sie hatten zwei Koffer aufgegeben, die aber verloren gingen und auch nicht wiedergefunden wurden. Von der Fluggesellschaft Iberia verlangten sie deswegen eine Schadensersatzzahlung und zwar in Höhe von 4400 Euro. Das spanische Gericht, vor dem sie klagten, befragte den EuGH dazu. Es war nämlich unklar, wie damit umzugehen ist, dass die vier Familienmitglieder ihr Gepäck auf die zwei Koffer verteilt hatten, also nicht ein Koffer einer Person klar zuzurechnen war. Ist es also möglich... zum Lesen des vollständigen Beitrags siehe www.rechtsanwalt.com/news
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.