Area9 Erinnert an den "Internationalen Tag der Bildung" der UNESCO und Betont die Bedeutung von Qualitativem Lernen für die Covid-19 Generation

Internationaler Tag der Bildung 2021
(PresseBox) ( Leipzig, )
Education is a human right, a public good and a public responsibility. - UNESCO

Area9 Lyceum würdigt den Internationalen Tag der Bildung (24. Januar), der von den Vereinten Nationen eingeführt wurde, um die Bedeutung der Bildung für Frieden und Entwicklung zu feiern. In diesem Jahr wird der dritte jährliche Internationale Tag der Bildung am Montag, dem 25. Januar, begangen und steht unter dem Motto "Recover and Revitalize Education for the Covid-19 Generation (Erneuerung und Modernisierung der Bildungsarbeit für die Covid-19 Generation)".

“Es ist immer wichtig, die Rolle der Bildung für die Entwicklung von Individuen, Gemeinschaften, Ländern und dem gesamten Planeten zu erkennen. In diesem Jahr, in dem die Bildung weiterhin durch die Pandemie stark beeinflusst wird, dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, wie lebenswichtig es ist, allen Lernenden - überall - eine hochwertige Bildung zu bieten”, betont Ulrik Juul Christensen, M.D., Gründer und CEO von Area9 Lyceum.

Die UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization) beobachtet: “Die Schließung von Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen sowie die Unterbrechung vieler Bildungsprogramme für Alphabetisierung und lebenslanges Lernen hat das Leben von 1,6 Milliarden Schülern in über 190 Ländern beeinträchtigt.” Während der andauernden Pandemie, gibt es überall bildungspolitische Herausforderungen, wie z. B. die Implementierung von technischen Ressourcen und Plattformen, die den Präsenzunterricht ersetzen oder unterstützen. Hinzukommt, dass gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler auf die Hilfe ihrer Eltern im Homeschooling angewiesen sind. Ein einheitliches Konzept, um ein effizientes E-Learning für zu Hause anzubieten, gibt es jedoch nicht.

Eine hochwertige Bildung für alle Lernenden ist ein Eckpfeiler der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen und ihrer ehrgeizigen Agenda, bis 2030 die Armut zu beenden, den Planeten zu schützen und das Leben überall zu verbessern. Besonders, Ziel Nr. 4: "Quality Education" zielt darauf ab, den Zugang zu Bildung und die Einschulungsraten auf allen Ebenen zu erhöhen, insbesondere für Mädchen. Obwohl in den letzten zehn Jahren einige Fortschritte erzielt wurden, hat die Covid-19-Pandemie zu vorübergehenden Schulschließungen geführt, von denen weltweit mehr als 91 Prozent der Schüler betroffen sind, so die U.N.: “Die globale Pandemie hat weitreichende Konsequenzen, die die hart erkämpften Fortschritte bei der Verbesserung der weltweiten Bildungssituation gefährden können.”

Lesen Sie den Blogpost von Khurram Jamil, M.D., Area9’s President of Strategic Initiatives: “Combatting the Pandemic Impact: U.N. SDG 4 - Quality Education” über die Initiativen von Area9 rund um den Globus zur Unterstützung einer hochwertigen Bildung für alle.

Mehr denn je müssen sich Regierungsvertreter, Bildungseinrichtungen auf allen Ebenen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Wirtschaftsführer und andere zusammenschließen, um die globalen Bildungsziele zu erreichen. “Mit dem Beginn eines neuen Jahres ist es nun an der Zeit, die Zusammenarbeit und internationale Solidarität zu verstärken, um Bildung und lebenslanges Lernen in den Mittelpunkt des Aufbaus und der Entwicklung hin zu integrativeren, sicheren und nachhaltigen Gesellschaften zu stellen,” fügt die UNESCO hinzu.

Als Marktführer für computergestützte adaptive Lerntechnologien und -plattformen setzt sich Area9 weiterhin für effizienteres und effektiveres Lernen auf allen Ebenen ein. Area9 ist davon überzeugt, dass mit den richtigen Tools und der richtigen Unterstützung Lernende überall und auf jedem Niveau das Wissen und die Fähigkeiten erwerben können, die sie für eine nachhaltigere und sicherere Zukunft benötigen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.