USB 3.0 PCIe Karten von APROTECH, speziell für Machine Vision Applikationen

Speziell für Machine Vision Kameras mit USB 3.0 Schnittstelle (USB3 Vision Standard) sind die neuen 4-fach PCIe-Karten von APROTECH ausgelegt.

Nürnberg, (PresseBox) - USB 2.0 erreicht eine Bruttobandbreite von von 480 MBit/s und netto etwa 40 MByte/s. Mit USB 3.0 sind 5 GBit/s brutto und netto 500 MByte/s spezifiziert.
Damit ermöglicht USB 3.0 eine Vollduplex-Datenübertragung und ist auch für Mehrkamerasysteme geeignet.

Die 4-fach USB 3.0 PCIe Karte von APROTECH nutzt 4 NEC/Renesas µPD720202 Host Controller, das bedeutet 4 mal die komplette Bandbreite von 500 MByte/s, also 2 GByte/s pro PCIe Karte. Eine weitere Variante ist mit 8 einzelnen USB 3.0 Kanälen ausgestattet. Das sind, würde man einen APROTECH Box-PC mit 5 PCIe Steckplätzen verwenden, sage und schreibe 40 Schnittstellen. Bei dieser Version teilen sich stets 2 Schnittstellen die Bandbreite eines gemeinsamen Kanals.

Der verwendete USB-Chip PD720202 ist kompatibel zur USB 3.0 spec Rev. 1.0 & Intel® xHCI spec Rev. 1.0. Dieser Chip ist besonders empfohlen von USB 3 Kamera Herstellern.

"USB3 Vision" ist gerade dabei FireWire abzulösen. FireWire spielt bereits bei Windows 8 keine Rolle mehr und wird von Microsoft dort nicht mehr unterstützt.
In absehbarer Zeit wird es sehr schwierig und teuer werden FireWire Komponenten zu bekommen. APROTECH empfiehlt daher den Umstieg auf USB3 Vision.

Ein weiterer Vorteil von USB 3.0 ist die Stromversorgung der Kamera über das USB-Kabel. Dabei sind maximal 900mA/1500mA bei 5V pro Kanal möglich.
Die maximale Kabellänge wird mit 5.3m spezifiziert. Man kann aber über Repeater bis zu 20m Kabellänge erreichen. Über Lichtwellenleiter sind auch
Distanzen bis 100m realisierbar.

Mit USB 3.0 wird die CPU des PCs wenig in Anspruch genommen. Das liegt am Direct Memory Acces von USB 3.0 auf dem Host Computer. Hierzu werden schon vor der Bildübertragung im PC bestimmte Speicherblöcke reserviert damit der Prozess ohne CPU-Last auskommt. Die Echtzeitfähigkeit ist daher um einiges besser als bei FirWire.

Die meisten Kamerahersteller bieten Kameras mit USB3 Vision Standard an. Solche Kameras sind preiswert und ideal für Plug & Play Anwendungen geeignet.
APROTECH stellt die PCIe-Karten, die Box-PCs mit 1x oder 5x PCIe Slots und Intel Core i7 3rd generation, sowie die Displays bereit. Treiber sind für
Windows XP/7/8 und Linux erhältlich.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.