PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 491242 (Anutec GmbH)
  • Anutec GmbH
  • Duensstrasse 5
  • 3186 Düdingen
  • http://www.anutec.ch/
  • Ansprechpartner
  • Arthur Nussbaumer
  • +41 (26) 49304-24

Stiftmühle löst Revolution aus

Stiftmühle mit hohen Drehzahlen belebt uraltes Mahlverfahren für Weizenkorn wieder

(PresseBox) (Düdingen, ) Eine Stiftmühle, die mit hohen Drehzahlen drehen kann, hat die Schweizer Anutec GmbH entwickelt. Für die Stifte hat der Entwickler einen neuen Materialmix eingesetzt, der die hohen Fliehkräfte aushält und äußerst verschleißfest ist. Die modular konstruierte und aufgebaute Mühle lässt sich mit verschiedenen Mahlwerkzeugen bestücken und ist aufgrund großer Radien leicht zu reinigen. Das prädestiniert die neue Stiftmühle UM315 für den Einsatz in den Bereichen Lebensmittel, Chemie und Pharma. In der Mehlherstellung hat sie bereits eine Revolution angezettelt.

"Unsere Stiftmühle dreht sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10.000 Umdrehungen pro Minute", versichert Arthur Nussbaumer Direktor der Anutec GmbH aus Düdingen in der Schweiz. Sein Unternehmen stößt mit der Universal-Stiftmühle UM315 in neue Bereiche der Mahltechnik vor. Damit ergeben sich beispielsweise für das Mahlen von Getreide völlig neue Möglichkeiten. Durch einen neuen Materialmix der Stifte, den der findige Tüftler nach vielen Versuchen schließlich erstmals realisiert hat und der sich nicht mehr verformt, sind diese Drehzahlen möglich geworden, ohne dass sich die Stifte verformen und berühren. Darüber hinaus ist die Mühle ohne Ecken und Kanten, dafür mit großen Radien konstruiert. So gibt es keine Toträume und die Mühle ist CIP- und WIP-tauglich. Die Mahlscheiben lassen sich je nach gewünschtem Mahlergebnis modular mit unterschiedlichen Stiften in variabler Anzahl bestücken.

Universelle Stiftmühle ist CIP- und WIP-tauglich

Wenn sich die Stifte von Stator und Rotor in einer Stiftmühle gegeneinander drehen, dann müssen die Abstände zueinander in der definierten Größe erhalten bleiben, damit es zum gewünschten Mahlergebnis kommt. Bei höheren Drehzahlen neigen die Stifte herkömmlicher Mühlen jedoch dazu, den Fliehkräften nachzugeben und sich zu ihrem Ende hin verformen. Damit ändert sich das Mahlergebnis. Im ungünstigsten Fall berühren sich die Stifte und die Mühle wird zerstört. Deshalb waren Drehzahlen von 10.000 U/min bisher praktisch nicht möglich.

Mit der neuen Universal-Stiftmühle, die der findige Ingenieur Nussbaumer konstruiert hat, fertigt und über sein Unternehmen vertreibt, ist diese Gefahr gebannt. Nach vielen Versuchen wurde ein besonderer Materialmix für die Stifte gefunden, der die Drehzahlen unbeschadet mitmacht und so die hohe Geschwindigkeit der Universal-Stiftmühle UM 315 ermöglicht. Wie sich das Material genau zusammensetzt will der Schweizer allerdings nicht verraten. Im Praxisbetrieb bei einem Kunden läuft eine solche Mühle klaglos im Dauerbetrieb, wie Nussbaumer versichert. "Damit wird im Dreischichtbetrieb an sieben Tagen in der Woche ohne Unterbruch gemahlen." Der bisher nicht beobachtete Verschleiß der Stifte wird überwacht.

Mühle löst Revolution in der Mehlherstellung aus

Bei diesem Einsatz überzeugt jedoch nicht nur die Standfestigkeit. Die UM315 ist Bestandteil eines sensationellen Verfahrens für die vollständige Separierung des Weizenkorns beim Mahlen in einer einzigen Passage. Damit lassen sich 90 Prozent an Energie und Zeit einsparen. Und die Ausbeute an sortenreinem Mehl liegt dabei auch noch wesentlich höher.

Anutec GmbH

Spezialist in der mechanischen Verfahrenstechnik

Die 2003 gegründete Anutec GmbH profitiert von der 40-jährigen Fachkompetenz und Erfahrung des Gründers in der Herstellung von Maschinen für das Zerkleinern, Mahlen, Sieben und Mischen von Schüttgütern. Eine enge Zusammenarbeit mit Partnerfirmen, Experten und Ingenieurschulen sind die Garanten für neueste Technologie. Die Zerkleinerungsmaschinen, Mühlen, Siebe und Mischer sind robust und betriebssicher für eine langlebige Dauernutzung gebaut und werden vorwiegend in den Bereichen Lebensmittel, Chemie und Pharma eingesetzt. Anlagenbauer und Ingenieurbüros planen die zuverlässigen Maschinen gern für ihre Projekte ein.