Rückblick auf die Nürnberg Web Week 2017

Ancud IT präsentierte vier Events auf dem Festival der digitalen Szene in Nürnberg

Nürnberg, (PresseBox) - Vom 15. bis 22. Mai 2017 fand die Nürnberg Web Week, das Festival der digitalen Gesellschaft der Metropolregion, statt. Als in Nürnberg ansässige Technologie-Beratung freuen wir uns als Sponsor mit insgesamt vier Veranstaltung dabei gewesen zu sein.

Unsere Auftaktveranstaltung "Agile Open Space Nürnberg" fand am 16. Mai 2017 im JOSEPHS® statt. Unter dem Motto "Wer auch immer kommt, es ist der/die Richtige" hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihre individuellen Anliegen und Fragen zum Thema Agile einzubringen und auszutauschen. Dabei wurden in acht Kleingruppen Lösungsansätze diskutiert und Erfahrungen beim Einsatz agiler Methoden geteilt - neben Personal Matching, SCRUM, Teamarbeit bei verteilten Standorte wurde Agilität u.a. im Umgang mit Deadlines thematisiert. Anschließend wurden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt. Mit einem erfrischendem Gastvortrag von Atlassian über erfolgreiche Fehler und permanente Innovationskultur schloss das sehr erfolgreiche Event. Das große Engagement sorgte während der Veranstaltung für einen inspirierenden Austausch von Erfahrungen. Wir freuen uns in Nürnberg eine Community gefunden zu haben, der wir künftig gerne weitere Veranstaltungen dieser Art anbieten wollen.

Unter dem "Titel Innovation & Entwicklung in der Ära der Digitalisierung" standen am 17. Mai 2017 die zahlreiche Herausforderungen für Unternehmen in der digitalen Ära im Zentrum eines diskussionsreichen Nachmittags. In den Räumlichkeiten des Merks Motor Museums wurde mit drei Beiträgen eine offene und angenehme Atmosphäre geschaffen. Zu Beginn präsentierte Stefan Wenzel (3DSE), passend zur Location am Beispiel Automotive, die Lösungsansätze der Digitalisierung für technologiegetriebene Unternehmen. Daran anknüpfend zeigte Konstantin Böhm (Ancud IT) unter dem Titel "Business Augmentation" eine positive Vision digitaler Zusammenarbeit auf und betrachtete Trends digitaler Geschäftsmodelle am Beispiel Artificial Intelligence. Im letzten Beitrag des Tages widmete sich Alexander von Stülpnagel (dimension2) aus einer ethischen Perspektive den datenschutzrechtlichen Dimensionen im Umgang mit sensiblen Daten. Zum Abschluss des Events erhielten die Teilnehmer während eines Rundgangs Einblicke in die beeindruckende Oldtimer-Sammlung des Merks Motor Museums. Mit der Veranstaltung wurde einmal mehr die Notwendigkeit für Unternehmen aufgezeigt, sich der neuen Generation digitaler Innovationen zu stellen und in zukunftsfähige Lösungen umzusetzen.

"Blockchain - Why all the buzz?" In Kooperation mit dem Big Data Meetup Nürnberg richteten wir am 18. Mai 2017 unsere dritte Veranstaltung in der Fakultät Informatik der TH Nürnberg aus. In seinem Vortrag beschäftigte sich Johannes Knauf, Consultant bei Ancud IT, mit der Frage, wie Blockchain-Technologien funktionieren und welche Problem sie lösen können. Dabei wurde aufgezeigt, wieso Blockchain-Technologien mehr als eine virtuelle Währung sind, wie sie radikale Dezentralisierung ermöglichen und warum sie Hoffnung auf Disruption u.a. im Finanz-, Bankenwesen und in der Justiz machen. Im Anschluss an den Vortrag knüpfte eine interaktive Diskussionsplattform an, welche die Teilnehmer mit großem Interesse aktiv mitgestalten konnten. Dabei wurden persönliche, disruptive Ideen und Erfahrungen in diesem Bereich ausgetauscht.

Am 19. Mai 2017 fand unsere letzte Veranstaltung unter dem Titel "Automatisierung von Geschäftsprozessen" in Kooperation mit Camunda statt. In den eigenen vier Wänden von Ancud IT fanden sich Teilnehmer aus Business und IT zusammen, um sich über neue Denkansätze auszutauschen und über die fortschreitenden Digitalisierung von Unternehmensabläufen zu diskutieren. Nach einem kurzen Einstieg durch Martin Ortner (Ancud IT) zur Frage, was die digitale Transformation für Unternehmen und jeden einzelnen bedeutet, widmete sich Falko Menge von Camunda in seinem Vortrag der Wichtigkeit der Automatisierung individueller Geschäftsprozesse. Hier stellte er das Trio der modernen BPM Standards vor und zeigte anhand eines interaktiven Workshops und zahlreichen Praxiserfahrungen, wie BPM zu mehr Effizienz, Flexibilität und Agilität bei einer höheren Prozessqualität beiträgt. Zum Abschluss stellte Bernd Seifert (Ancud IT) anhand eines Praxisbeispiels aus dem Projekt FINK der Deutschen Bahn den Nutzen von Camunda BPM als Tool und Methodik sowie die Unterstützung durch die Einbindung von Liferay als Portaltechnologie vor.

Insgesamt waren die Veranstaltungen im Rahmen der Nürnberger Web Week für uns ein voller Erfolg. Zahlreiche begeisterte Zuschauer aus unterschiedlichsten Bereichen strömten in unsere Sessions. In angenehmer Atmosphäre ergaben sich stets hitzige Debatten und inspirierende Gespräche. Durchweg erhielten wir von den Teilnehmern ein positives Feedback und freuen uns schon sehr auf die Nürnberg Web Week 2018. Vielen Dank nochmal an unsere Partner und die Organisatoren der Nürnberg Web Week.

Website Promotion

Ancud IT-Beratung GmbH

Ancud IT: Wir liefern Zukunft!

Die Ancud IT-Beratung GmbH bietet eine neue Generation digitaler Lösungen für Unternehmen. Wir vereinen digitale Innovation und Erfahrung. Zusammen mit unseren Kunden gestalten wir den Weg in eine erfolgreiche und nachhaltige Zukunft. Prozessautomation, Vernetzung, Echtzeitverarbeitung von Daten, künstliche Intelligenz und agile Methoden sind unsere Werkzeuge. Wir schaffen die Arbeitsplätze der Zukunft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.